Hi, ich bin Andrea!

Andrea Hoffmann Andrea und Rainer sind die zwei Produkttester, die hinter saftpresse-test.org stehen. Andrea ist stolze zweifache Mutter. Auch Rainer ist stolzer Vater einer kleinen Tochter. Beide bilden, als (leid-)geprüfte Mutter und Vater unser Redaktionsteam. Und beide möchten mit Ihrer Ernährung Tag für Tag ihr Leben ein wenig gesünder machen.


Rainer Hoppe

Unsere Mission: Klickt hier - dort könnt Ihr erfahren, wie unser Redaktionsteam arbeitet.

Philips HR1869/01 Entsafter

Saftpressen und Entsafter im Test

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung von saftpresse-test.org erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Der Philips HR1869/01 aus der Reihe der Philips Avance Entsafter ist einer der Vorgänger des Testsiegers 2012, des Philips HR 1871/10. Er unterscheidet sich hauptsächlich durch die Motorleistung von seinem großen Bruder. Diese liegt bei 900, statt bei 1.000 Watt. In allen anderen Details ist der Philips HR1869/01 genauso hervorragend ausgestattet.

Das spricht für den Philips HR1869/01 Entsafter

Der Philips HR1869/01 Entsafter zeichnet sich durch eine sehr gute Saftausbeute und die 80mm breite XXL Einfüllöffnung für große Früchte aus. Positiv fällt sein vergleichsweise leises Betriebsgeräusch auf.

Das spricht gegen den Philips HR1869/01 Entsafter

Wir haben Tresterrückstände im Saft gefunden. Dies aber bei allen drei von uns getesteten Philips-Entsaftern.

Kurzbewertung: XXL Einfüllöffnung

Der Philips HR1869/01 verarbeitet Früchte und Gemüse innerhalb weniger Minuten. Auch die Reinigung geht superschnell vonstatten.

Technische Ausstattung

Der 900 Watt starke Motor der Philips HR1869/01 ist in zwei Geschwindigkeitsstufen regelbar. Die höhere Umdrehungszahl eignet sich vor allem für hartes Obst und Gemüse. Die Umdrehungszahl liegt zwischen 7.500 und 11.000 Umdrehungen pro Minute. Die Einfüllöffnung ist 80 mm breit. Mit dem Philips HR1869/01 lassen sich auch ganze Früchte entsaften. Pro Entsaftungsdurchgang können bis zu 2,5 Liter Saft selber hergestellt werden, ohne den Tresterbehälter zu leeren. Der Lieferumfang umfasst den Entsafter und eine Saftkanne für 1.250ml Saft.

Vorteile des Vorteile des Philips Avance HR1869/01

  • Leises Betriebsgeräusch
  • 80mm Einfüllöffnung für große Früchte
  • Erschwinglicher Preis
  • Sehr gute Saftausbeute
  • Motorleistung von 900 Watt
  • Tresterbehälter fasst 1,6 Liter Fruchtfleisch
  • Saftbehälter fasst 1.250ml Saft
  • Überhitzungsschutz
  • Rutschfeste Gummifüße

Unser Video: Philips HR1869/01 im Entsafter Test

Nachteile des Philips Avance HR1869/01 Entsafters

  • Entsaftersieb nicht verstellbar. Im Test hatten wir Trester-Rückstände wie Apfelstiele im Saft
  • Entsaftet kein stärkehaltiges Obst wie Bananen oder Kartoffeln

Die Philips Avance Collection HR 1869/01 im Entsafter-Test

Der HR 1869 Entsafter von Philips ist sozusagen der kleinere Bruder der Philips HR1871, die Testsieger bei der Stiftung Warentest wurde. Umso gespannter warteten wir darauf, diesen Entsafter in unserem großen Entsafter-Test prüfen zu können. Uns haben vor allem auch die Unterschiede zur HR1871 interessiert.

Der Zusammenbau des Entsafters

Bereits beim Auspacken und ersten Zusammenbau zeigte sich, dass die Unterschiede zwischen der HR1869 und der HR1871 sehr gering sind. Beide Entsafter haben die gleiche Größe, in beiden Paketen fanden wir, abgesehen vom eigentlichen Entsafter, die gleichen Zubehörteile. Im Video „Vergleich: Philips Entsafter HR1833, HR1869 und HR1871“, welches unterhalb dieses Artikels verlinkt ist, zeigen wir die genauen Unterschiede dieser zwei Entsafter. Hier gehen wir auch noch auf die kleine Philips 1833 im Detail ein.
Im Lieferumfang ist neben dem eigentlichen Entsafter ein 1.250ml fassender Saftkrug aus Plastik mit Schaumtrenner. Auch sind zwei verschiedene Auslässe mit im Lieferumfang. Alle Teile sind in reichlich Folie verpackt, so dass die Maschine vor dem ersten Test erst einmal komplett zerlegt werden muss. Dies ist jedoch schnell erledigt.
Zum Zusammenbau wird der Tresterbehälter auf das Motorgehäuse gesteckt. Dann kann das Entsaftersieb auf den Motor gesteckt werden. Im Gegensatz zu allen anderen bisher von uns getesteten Entsaftern gefällt uns das Aufstecken des Entsaftersiebes bei den drei von uns getesteten Philips Entsaftern. Der Motorantrieb, auf den das Entsaftersieb gesteckt wird, ist sechseckig. Das Sieb wiederum hat viele Einkerbungen, so dass das Sieb praktisch in fast jeder Stellung hörbar und fest einrastet.
Dann wird der Saftring und der Saftdeckel auf die Saftzentrifuge aufgesetzt. Mit einem großen Sicherheitsbügel werden alle Teile fest miteinander verbunden. Saft selber machen – das Entsaften kann losgehen.
Im Gegensatz zur HR1871 ist das Motorgehäuse der HR1869 in mattem grau gehalten. Auch der Auslass im Saftring ist schwarz und nicht mit Edelstahl verkleidet, wie bei der 1871. Rein optisch sind dies aber bereits alle Unterschiede zwischen den beiden Entsaftern. Eine hohe Qualität ist bei beiden Saftzentrifugen gegeben.

Die Philips Entsafter im Vergleich
Philips Entsafter
BezeichnungPhilips Avance Collection HR1871/10Philips Avance Collection HR1869/01Philips Vita Collection HR1833/00Philips Vita Collection HR1832/00
Leistung1.000 Watt900 Watt400 Watt400 Watt
Material GehäuseEdelstahlPP-KunststoffABS-KunststoffABS-Kunststoff
Geschwindigkeitsstufen2211
Tresterbehälter1L (1,6L)1L (1,6L)0,8L (1L)0,8L (1L)
Durchmesser Einfüllstutzen79 (80) mm79 (80) mm55 mm55 mm
Einfüllstutzen, kleinste Breite65 mm65 mm46 mm46 mm
Höhe/Breite/Tiefe43x25x27 cm43x25x27 cm30x21,5x21,5 cm30x21,5x21,5 cm
Saftbehälter1.400 ml (1.500 ml)1.400 ml (1.500 ml)500 ml500 ml
Integrierte KabelaufwicklungJaJaNeinNein
Kabellänge104 cm (100 cm)104 cm (100 cm)80 cm80 cm
BedienungsanleitungDownloadDownload

Download
Download
Straßenpreis*170€120€80€75€

Zahlen in Klammern sind abweichende Herstellerangaben

Unser Entsafter Test: Wie haben wir getestet?

Jeder Entsafter wird von uns mit vier verschiedenen Arten Obst und Gemüse getestet. Wir wiegen und zählen das Obst, je nach Möglichkeit. Die von uns ermittelten Saftmengen sind jedoch nur beschränkt zwischen den einzelnen Entsaftern vergleichbar, da es sich um Naturprodukte handelt, die unterschiedlich viel Saft abgeben können.

Test 1: Rote Bete entsaften

Im ersten Test entsaften wir rote Bete. Der 80 mm große Einfüllstutzen kann kleine rote Bete auf einmal aufnehmen. Wir haben im Test die rote Bete geviertelt und in den 80mm breiten Einfüllstutzen gegeben. Das Entsaften geht schnell zur Hand. Nichts spritzt, nichts hakt.

Test 2: Möhren entsaften

Im zweiten Test entsaften wir jeweils ein Kilogramm Karotten. Hier zeigt sich erstmals ein wirklicher Vorteil des breiten Einfüllstutzens. Wir können problemlos zwei Möhren gleichzeitig einführen und schnell entsaften. Der große Saftkrug fängt den Saft von 1kg Karotten auf. Auch der Tresterbehälter muss während des Entsaftungs-Vorganges nicht geleert werden.

Der Philips HR1869 Entsafter in unserem Test: Karottensaft

Test 3: Äpfel entsaften

Im dritten Test entsaften wir ein Kilogramm Äpfel. Normalerweise vierteln wir die Äpfel. Aufgrund der guten Erfahrungen durch die Karotten geben wir kleinere Äpfel direkt in den Entsafter. Größere Äpfel, die nicht in den Einfüllstutzen passen, halbieren wir. Auch hier zeigt sich, dass der Saftkrug und der Tresterbehälter ausreichend groß sind. Beides muss während des Entsaftungs-Vorganges nicht geleert werden. Jedoch fällt uns zum ersten Mal etwas negativ auf: Im Apfelsaft ist sehr viel Schaum. Beim Umfüllen des Apfelsaftes in ein Glas gelangt auch viel Schaum in das Glas. Der im Saftkrug-Deckel integrierte Schaumtrenner überzeugt uns nicht.
Unsere Tester wollen es genau wissen: Wir filtern den gesamten Apfelsaft durch einen Sieb. Und entdecken viel Trester im Saft – auch entdecken wir Apfelstiele im selbst gemachten Saft. Dies ist uns bereits bei der HR1871 negativ aufgefallen. Und schnell ist der Schuldige gefunden: Das Entsaftersieb. Auch wenn dieses Sieb für seine leichte Montage viel Lob verdient. Hier hätten wir uns eine Möglichkeit gewünscht, die Fruchtfleischmenge individuell anzupassen.

Test 4: Orangen entsaften

Im letzten Test geben wir Orangen in den Entsafter. Diese müssen bei allen Entsaftern zuvor geschält werden. Dieser Vorgang ist deutlich zeitaufwändiger als der eigentliche Entsaftungs-Vorgang. Denn der Einfüllstutzen ist groß genug, um drei ganze Orangen aufzunehmen. Mit dem Zutatenstopfer werden die drei Orangen nahezu ohne Widerstand nach unten gedrückt. Sofort tritt Saft aus dem Entsafter und fließt in den Saftkrug. Ein Kinderspiel.

Die Reinigung des Entsafters

Die drei von uns getesteten Philips-Entsafter sind im eigentlichen Aufbau identisch. Auf dem Motor sitzen der Tresterbehälter und das Entsaftersieb. Auf dem Tresterbehälter der Saftring und darauf der Saftdeckel. Alles ist schnell demontierbar und auch schnell wieder zusammengebaut. Zur Reinigung können alle zu demontierenden Teile gemäß der Vorgabe von Philips in der Spülmaschine gereinigt werden. Wir raten davon ab. Aus langjährigen Erfahrungsberichten wissen wir, dass die Plastikteile, vor allem der durchsichtige Saftdeckel, dadurch stumpf und unschön wird. Aber auch das Reinigen ist schnell und einfach erledigt. Das hochwertige Plastik ist einfach unter fließendem Wasser zu reinigen. Große Edelstahl-Flächen, die mühsam zu reinigen sind, entfallen.
Im Gegensatz zu anderen Entsaftern gibt es weder am Saftdeckel noch am Saftring Kanten und Nuten, in denen sich Tresterreste ansammeln können. Alle Flächen sind leicht zu reinigen und ebenso schnell mit dem Geschirrtuch zu trocknen, so dass das Reinigen der Philips Entsafter uns überzeugt hat. Hier zeigt die Firma Philips allen anderen von uns getesteten Entsaftern, wie eine einfache Reinigung gelingen kann.

Unsere Philips-Entsafter Bewertung
HR1833

Philips HR1833

3. Platz unter den Philips Entsaftern

Die Philips HR1833 und HR1832 verarbeiten Früchte und Gemüse sehr schnell. Aufgrund der geringen Größe optimal für kleine Haushalte geeignet.

HR1871

Philips HR1871/10

2. Platz unter den Philips Entsaftern

Der Testsieger der Stiftung Warentest konnte sich auch in unserem Entsafter-Test im Spitzenfeld behaupten. Die HR1871 verliert nur aufgrund des höheren Preises.

Philips HR1869/01 im Entsafter-Test: Unser Fazit

Der Philips HR1869/01 Entsafter hat uns überzeugt. Bei ihm handelt es sich um einen sehr guten Entsafter. Auch die Reinigung geht schnell von der Hand, so dass auch das Herstellen von kleinen Mengen an Saft nicht zur langwierigen Aufgabe werden.
Der Philips HR1869/01 entsaftet weiches Obst wie Kirschen, Beeren und Weintrauben. Äpfel, Apfelsinen und Rote Bete können komplett verarbeitet werden. Der Entsafter verarbeitet Ingwer in kleinen Stücken. Bananen, Pfirsiche und Mangos enthalten Stärke. Sie verstopfen die Saftpresse. Für die Verarbeitung von Spinat ist eher ein Smothie-Maker zuständig. Der Philips HR1869/01 verarbeitet Früchte und Gemüse innerhalb weniger Minuten.
Auch das Aufstecken des Entsaftersiebes, bei vielen anderen Entsaftern ein Geduldsspiel, ist uns positiv aufgefallen. Enttäuscht haben uns die Tresterrückstände im Saft. Dies vor allem beim Apfelsaft. Hier zeigt KitchenAid mit ihrem verstellbaren Entsaftersieb, wie man dies besser macht.
Der Ein- und Ausschalter am Gerät ist gut. Auch der mitgelieferte Saftbehälter ist groß genug. Nicht überzeugt hat uns der Safttrenner. In Sachen Reinigung und Handling leisten sich die Philips-Entsafter keine Schwächen. Daher gibt es für diesen Entsafter eine klare Kaufempfehlung.

Wer jedoch neben der HR1869 auch die HR1871 im Fokus hat und vor der Wahl steht, welchen der beiden Modelle erkaufen sollte, dem sei unser Vergleich-Video ans Herz gelegt. Dort zeigen wir, warum wir den Philips HR1869/01 Entsafter mit 900 Watt dem Testsieger der Stiftung Warentest, der HR1871/10 mit 1.000 Watt vorziehen. In diesem Video vergleichen wir den Philips HR1833, den HR1869/01 und den Philips HR1871/10 Entsafter im Detail.

Unser Video: Vergleich – Philips Entsafter HR1833, HR1869 und HR1871

Vergleich Philips Avance Collection HR1869/00, HR1869/01 und HR1869/31

Bei den Modellen Philips Avance Collection HR1869/00, HR1869/01 und HR1869/31 handelt es sich aktuell um den gleichen Entsafter. Einziger Unterschied ist die Gehäusefarbe. So wird die HR1869/00 und HR1869/01 in scharz, die 1832/31 in Weiß ausgeliefert.
Zu beachten ist, dass die Version HR1869/00 auch mit 700 Watt Motorleistung hergestellt wurde. Aktuell gibt jedoch Philips die Motorleistung wie bei den anderen HR1869-Modellen jeweils mit 900 Watt an. Beim Kauf sollte darauf geachtet und die 900-Watt-Version bevorzugt werden.

Die Unterschiede der Philips Avance Collection HR1869
Philips Avance Collection
ModellnameHR 1869/00HR 1869/01HR 1869/31
Farbe(n)Schwarz
SchwarzWeiß
Geschwindigkeitsstufen
222
Leistung700 / 900 Watt900 Watt900 Watt
Saftbehälter1.500 ml1.500 ml1.500 ml
Kabellänge1 m1 m1 m
Einfüllöffnung80 mm80 mm80 mm
Tresterbehälter1,6 Liter1,6 Liter1,6 Liter
Integrierte Kabelaufwicklungjajaja
Anti-Rutsch-Füßejajaja
Material GehäusePP (Kunststoff)PP (Kunststoff)PP (Kunststoff)
Straßenpreis*125€125€150€

Philips

HR1869/01

Philips

HR1871/10

Braun

Multiquick 7 J700

Braun

Multiquick 5 J500

Gastroback

Multi Juicer 40127

Bosch

Styline MES20A0

Rommelsbacher

ES 800/E

Kenwood

Excel JE850

Green Star

Elite GSE 5000

Champion

Juicer MAR 220

Bosch

MES3000

Gastroback

Design Juicer 40123

13 Saftpressen im Entsafter-Test

Zusammenfassung
product image
Autor Bewertung
1star1star1star1star1star
Durchschnittliche Bewertung
4.5 based on 2 votes
Markenname
Philips Entsafter
Produktname
Philips HR1869/01 Entsafter
Preis
EUR 120

Sende einen Kommentar