Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung von saftpresse-test.org erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Wie funktioniert ein Dörrautomat?

Das können Sie alles mit dem Dörrautomat machen

Dörren ist eine Methode, um Lebensmittel länger haltbar zu machen. Das lohnt sich vor allem, wenn bei der Ernte große Mengen Obst und Gemüse anfallen oder wenn die Schwammerlsaison überaus erfolgreich ist. Der Dörrautomat entzieht Obst und Gemüse Wasser, dass ein Nährboden für Bakterien und Pilze ist. Dörrobst ist dementsprechend lange haltbar, wenn es gut verpackt ist. So können Sie Obst und Gemüse zu einer Zeit genießen, zu der es längst keine Saison mehr hat.

Was ist ein Dörrautomat?

Ein Dörrautomat ist ein elektisches Küchengerät, das in groben Zügen einem Backofen ähnelt. Im Inneren befinden sich mehrere Etagen, auf denen das Obst beim Dörren gelagert wird. Der Fachbegriff für die Schubladen lautet Darre oder Horde. Einige Dörrgeräte verfügen über ein Auszugsystem der Horden. Jede Horde erlaubt durch Herausziehen die genaue Begutachtung des Dörrgutes. Das Schubladensystem eignet sich zum Dörren unterschiedlicher Lebensmittel in einem einzigen Durchgang. Bei anderen Dörrapparaten werden die Horden übereinandergestapelt. Im Dörrautomaten Test war nur einen Ausblick möglich, nämlich der auf die oberste Lage des Dörrgutes. Je von wo die warme Luft geblasen wird, bekommt die unterste Etage oder die oberste Etage bei der Stapelvariante die meiste warme Luft. Das Obst trocknet schneller als in den anderen Etagen. Sie können die Etagen dann umverteilen, damit alles gleichmäßig trocknet. Beim Dörrautomaten mit Einschubsystem kommt die Luft nicht von unten. Die Wärmeerzeugung findet horizontal statt, sodass das Ergebnis gleichmäßiger ist. Solche Wärmesysteme sind mit der Umluft im Backofen vergleichbar. Die dritte Art der Dörrapparate heizt mit Infrarot, bekannt als CI IR D5. Sie sparen damit nicht nur Strom, sondern auch das Betriebsgeräusch ist leiser.

Vorteile Dörrautomat

Gegenüber dem Trocknen an der Luft oder in Sonne punktet ein Dörrgerät beim Dörren durch eine konstante Temperatur zwischen 30 °C und 70 °C. Das Dörren erfolgt im Dörrautomat durch heiße Luft, wie in einem Umluftbackofen. Dörrautomaten verfügen in der gehobenen Preisklasse über einen Timer, mit dem die Trocknungszeit punktgenau eingestellt wird. Das Trockengut wird im Dörrautomaten auf mehreren Etagen verteilt. So lassen sich in einem einzigen Durchgang große Mengen auf einmal trocknen. Durch den Verlust von Wasser verlieren gedörrte Lebensmittel ihr Volumen. Sie lassen sich besser und länger lagern. Der Dörrautomat verbraucht weniger Energie als ein Backofen in der gleichen Zeit. Infrarot ist am stromsparendsten. Es trocknet das Dörrgut von innen nach außen. Ein konventioneller Dörrofen trocknet im Dörrautomat Test von außen nach innen.

Nachteile Dörrautomat

Der Vorgang des Dörrens ist zeitaufwendig und dauert auch im Dörrgerät viele Stunden. Dazu kommt die Zeit der Vorbereitung mit dem Waschen oder Putzen und Schneiden des Dörrgutes. Die Konservierung ist nicht so endgültig wie bei Eingemachtem. Der Dörrautomat tötet die Mikroorganismen nicht ab, sondern verzögert einzig deren Ausbreitung durch den Entzug von Wasser. Jeder Dörrautomat im Test erzeugt ein Betriebsgeräusch und verbraucht Strom. Ein Stromfresser ist ein Dörrautomat aber nicht und selbst Dörren war im Dörrautomaten Test immer noch günstiger als Dörrobst kaufen.

Einen Dörrautomat unter 100€ kaufen

Wie viel Watt sollte ein Dörrautomat haben?

Je mehr Watt ein Dörrautomat hat, umso schneller heizt er sich auf. Die meisten Geräte haben zwischen 250 Watt und 700 Watt. Der Stromverbrauch reicht im Dörrautomaten Test je nach Stromanbieter von 2,09 Euro in 12 Stunden bis zu 0,82 Euro in 12 Stunden. Der geringere Verbrauch kennzeichnet die Geräte mit niedriger Wattzahl von 230 Watt bis 250 Watt. Weil die Dörrzeit gleich ist, ist der Energieverbrauch eines Dörrautomat mit hohen Wattzahlen größer. Dörrautomat oder Backofen? Im Backofen ist der Stromverbrauch höher, weil der Backofen durch die geöffnete Backofentür immer nachheizen muss. Besonders niedrige Temperaturen lassen sich beim Dörren im Backofen nicht einstellen.

Was muss ich bei Kauf eines Dörrautomaten beachten?

Je öfter Sie dörren und Apfelringe selber machen im Dörrautomat, umso größer sollte der Dörrautomat sein. Für Anfänger reichen drei bis fünf Einlegeböden. Wer regelmäßig für sein Haustier und für die Familie Dörrprodukte herstellen möchte, sollte ein größeres Dörrgerät bis 9 Etagen wählen. Das kann dann auch ein industrieller Dörrautomat sein. Ein kleines Dörrgerät hat eine Fläche rund 2300 cm². Dörrgeräte für größere Mengen haben eine Dörrfläche von 7000 cm² und mehr. Ist das Dörrgerät aus Kunststoff, sollte dieser frei von BPA sein. Wer Wert auf eine schnelle Reinigung legt, sollte auf herausnehmbare Schubladen achten. Wer vorwiegend Kräuter dörren möchte, für den sind niedrigere Temperaturen um die 40 °C interessant. Pilze bevorzugen den mittleren Temperaturbereich und Äpfel dörren im Dörrautomat gelingt bei 50 °C und bei 70 °C gleich gut. Wer unterschiedliche Sachen gleichzeitig dörren möchte, sollte beim Dörrautomaten kaufen auf eine stufenlose Temperaturregelung achten. Die Zeitschaltuhr gilt dagegen bei Dörrgeräten als Luxus. Sie können den Dörrautomaten einschalten, auch wenn Sie nicht zu Hause sind. Kommen Sie zurück, ist der Dörrvorgang bereits abgeschlossen. Dörrautomaten mit herausziehbaren Schubladen sind sperriger als Dörrgeräte zum Stapeln. Die meisten Dörrautomaten geben die warme Luft nach oben ab. Dörrautomaten mit seitlichen Luftlöchern werden auch an der Seite heiß. Sie dürfen nicht zu nah an andern Möbeln oder Wänden platziert werden. Einen Dörrautomat gebraucht kaufen ist nur sinnvoll, wenn dieser noch gut in Schuss ist. Neue Geräte sind meistens energiesparender.

Getrocknete Tomaten aus dem Dörrautomat

Getrocknete Tomaten aus dem Dörrautomat sind der Klassiker: Bei Tomaten mit hohem Wasseranteil benötigen Sie 12 Stunden zum Trocknen in einem Dörrautomat. Das Dörren der Tomaten erfolgt bei 60 °C.

Was kann man im Dörrautomat trocknen?

  • Ananas
  • Äpfel
  • Bananen
  • Mango
  • Kirschen
  • Kiwi
  • Orangen
  • Zwetschgen
  • Cranberries
  • Datteln
  • Zitronen, Limetten

Die meisten Früchte werden zum Trocknen in dünne Scheiben oder Chips geschnitten. Dünne Apfelchips im Dörrautomat sind nach rund 8 Stunden fertig gedörrt. Dicke Apfelringe benötigen bis zu 15 Stunden. Für Bananen benötigen Sie mindestens 10 Stunden. Bei Tomaten mit hohem Wasseranteil benötigen Sie 12 Stunden im Dörrautomat. Die Mango ist beim Dörren nicht empfindlich. Sie trocknet bei 40 °C bis 50 °C in rund 6 Stunden. Pilze trocknen im Dörrautomat bei 30 °C bis 40 °C in zwei bis acht Stunden, je nach Wassergehalt. Von den Gemüsen eignen sich Zwiebeln, Blumenkohl oder Wirsing und vor allem Tomaten zum Dörren. Das Dörren erfolgt bei 60 °C. Anders als gedörrtes Obst erscheint Gemüse nicht samtig weich, sondern spröde und trocken, wenn es fertig gedörrt ist. Gut dörren lassen sich Süßkartoffeln, Zucchini, rote Beete, Möhren, Grünkohl und Sellerie. Das Gemüse ist fertig, wenn es ledrig ist, sich biegen lässt und kein Saft mehr austritt. Fertig gedörrte Pilze und Kräuter lassen sich leicht zerreiben.

Einen Dörrautomat unter 200€ kaufen

Welchen Dörrautomat soll ich kaufen?

Infrarot Dörrgerät

Die neuste Genreration Dörrgeräte dörrt mit Infrarot-Strahlen, die aus dem Gesundheitsbereich und dem Wellness bekannt sind. Infrarot erwärmt die Haut und sorgt für eine bessere Durchblutung. Infrarot (IR) wird in IRA kurzwellige Strahlung 780 bis 1400 Nanometer, IRB 1400 bis 3000 Nanometer und IRC 3000 Nanometer bis 1 Millimeter unterschieden. IR Strahlung kommt in der Natur von der Sonne. Sie schließt sich mit größerer Wellenlänge an das sichtbare Licht an und erzeugt eine Erwärmung. Sichtbar sind Infrarotstrahlen nicht. Dieser Effekt wird im Infrarot Dörrgerät genutzt. Das Dörrgut wird wie „von der Sonne“ getrocknet. In einem Dörrautomaten kommen kurzwellige IR-Strahlen zum Einsatz. Die Infrarotstrahlen bleiben wie bei einer Mikrowelle im Innern des Dörrgerätes, das aus Edelstahl besteht. Das Dörrgut nimmt durch die Bestrahlung keinen Schaden. Es wird lediglich durch Erwärmung getrocknet. IR-Strahlung trocknet das Dörrgut gleichmäßiger.

Sinnvolles Zubehör für den Dörrautomat

Zum Zubehör können neben den neben den Trocknungsblechen ein Auffangblech für austretende Flüssigkeiten, feinmaschige Einlegematten oder Anti-Haft-Folien gehören. Bei einigen Dörrgeräten lassen sich im Dörrautomat Test die Trocknungsbleche in der Höhe verstellen. Zum Zubehör können Silikon- Müsliriegelformen für das Müsliriegel selber machen im Dörrautomat und Aufbewahrungsbehälter zählen. Werfen Sie auch einen Blick auf die Bedienbarkeit mit Drehknöpfen oder über ein digitales Display. Dörrautomaten aus Edelstahl sind mit Edelstahl Schubladen ausgestattet. Die Trocknung erfolgte im Dörrautomaten Test gleichmäßig. Dörrautomaten mit Stapelsystem sind oft aus Kunststoff. Das Obst bleibt an diesen nicht haften, im Gegensatz zu Edelstahl-Gittern.

Was ist besser: Dörrautomat oder Backofen?

Dörren im Backofen ist eine Alternative, wenn kein Dörrautomat zur Verfügung steht. Dazu benötigen Sie wie beim Dörrautomat Umluft und die Backofentür muss einen Spalt geöffnet bleiben. Klemmen Sie einen Kochlöffel in den Spalt, damit die Feuchtigkeit abziehen kann. Die Temperatur beim Dörren im Backofen liegt zwischen 20 °C und 60 °C. Für Gemüse wählen Sie eine Temperatur zwischen 30 °C und 70 °C. Das vorbereitete Obst wird auf zwei Lagen Backpapier gelegt, damit es nicht am Backblech haftet. Die einzelnen Obststücke dürfen sich nicht überlappen.

Vorteile einer Dörrfolie

Dörrfolie erlebt gerade ein Hoch, genauso wie Dörrautomaten und das nicht nur zur Erntezeit der heimischen Obstsorten. Warum aber braucht man eine Dörrfolie zum Dörrautomaten und was muss man beim Kauf beachten?
Der wohl auffälligste Vorteil ist, dass sich das Dörrgerät nach dem Dörren leichter reinigen lässt, denn das Dörrgut hängt nicht mehr an den Etagen oder Dörrgittern an. Sie können gedörrtes Obst und gedörrte Früchte leichter entnehmen und dünnes Dörrgut reißt mit einer Dörrfolie nicht mehr entzwei. Zudem verhindert eine Dörrfolie, dass Kräuter einfach durch das Dörrgitter hindurch fallen. Es gibt zwar Dörrautomaten mit einer Kräutermatte, aber selbst dann steht nur eine Matte für mehrere Etagen des Dörrgerätes zur Verfügung. Für Lebensmittel, die wie Fruchtleder flüssig getrocknet werden, gibt es zur Dörrfolie wiederverwendbar keine Alternative. Die Masse würde durch das Dörrgitter laufen. Im Gegensatz zu Backpapier, das genauso gut verwendet werden kann, sind Dörrfolien in der Regel wiederverwendbar. Je nach Hersteller bis zu einigen 100-Mal. Das spart im Vergleich zu Backpapier Kosten ein. Wiederverwendbare Dörrfolien werden per Hand oder in der Spülmaschine gereinigt.

Auf was sollte man beim Kauf einer Dörrfolie achten?

Dörrfolien werden entweder passend zum Dörrgerät oder individuell zuschneidbar angeboten. Wichtig für ein gutes Dörrergebnis ist, dass die Dörrfolie genau auf die Fläche der Etage im Dörrautomaten passt. Des Weiteren sollte eine Dörrfolie eine Antihaftbeschichtung besitzen, damit sich das gedörrte Obst und Gemüse leicht von der Folie löst. Dörrfolien sind im Dörrautomat nur geringer Hitze von 70 °C bis 80 °C ausgesetzt. Wollen Sie die Dürrfolie später auch im Backofen verwenden, dann muss diese auf einen Temperaturbereich bis 250 °C ausgelegt sein. Dauerbackfolien lassen sich zum Dörren und im Backofen verwenden. Sie eignen sich besonders gut für flüssige Lebensmittel. Eine weitere Art Dörrfolien besteht aus Silikon. Die flexiblen Matten besitzen eine ausgezeichnete Antihaftwirkung. Als drittes Material für Dörrfolie wiederverwendbar kommt lebensmittelechtes Glasfasergewebe, auch bezeichnet als PTFE-Glasfasergewebe, zum Einsatz, das auch zum Backen und Grillen verwendet wird. Durch die glatte Oberfläche lässt sich die lebensmittelechte Dörrfolie Glasfasergewebe zuschneidbar als viereckige oder runde Dörrfolie hervorragend reinigen. Die meisten der Folien für Dörrautomaten sind viereckig. Aber Sie finden auch eine Dörrfolie rund oder eine Dörrfolie mit Loch, die für eine bessere Zirkulation der heißen Luft sorgt. Andere Dörrfolien sind für die Luftzirkulation fein perforiert.

Dörrfolie oder Backpapier?

Backpapier zum Dörren kann man gelegentlich verwenden, aber eben nicht für feuchte Lebensmittel. Backpapier würde in kürzester Zeit durchweichen. Backpapier ist nach dem Dörren nicht wiederverwendbar. Sie produzieren eine ganze Menge vermeidbaren Müll. Gibt es preisgünstige Alternativen zu Dörrfolie? Eine Dörrfolie Alternative ist Dauerbackfolie. Das wiederverwendbare und individuell zuschneidbare Backpapier aus Glasfaser mit Teflonbeschichtung verhindert, dass das Dörrgut anhängt. Es ist frei von Plastik und BPA und lässt sich in der Spülmaschine reinigen.

Dörrautomat Rezepte: Das können Sie alles im Dörrautomat machen

Die Klassiker beim Obst dörren sind Apfelringe und Bananenchips. Für Bananenchips werden die geschälten Bananen in dünne Scheiben geschnitten und kurz in Zitronenwasser aus 10 ml Wasser und 50 ml Zitronensaft gegeben, damit die Bananen beim Trocknen nicht braun werden. Bananen trocken bei 70 °C in 20 bis 23 Stunden.
Beef Jerky aus dem Dörrautomat entsteht aus magerem Rindfleisch, das quer zur Faser in 2 cm breite Scheiben geschnitten wird. Danach wird das Fleisch in einer Marinade aus Whisky, Cola, Ahornsirup, Sojasoße und braunem Zucker gelegt und mit Pfeffer gewürzt. Das Fleisch wird für zwei Stunden in der Marinade in den Kühlschrank gestellt. Anschließend wird Beef Jerky 9 bis 12 Stunden bei 65 °C im Dörrautomaten gedörrt.
Fruchtleder ist eine gesunde Alternative zu Gummibären, ganz ohne Aromen und Farbstoffe. Für Fruchtleder selbst gemacht werden Früchte der Saison gewaschen, entkernt und grob zerkleinert. Anschließend werden diese im Blender zu Brei püriert. Ist die Masse zu flüssig, kann sie mit Flohsamenschalen oder Nussmus angedickt werden. Anschließend die Masse im Backofen oder im Dörrautomat auf ein mit Backpapier beschichtetes Blech streichen und bei 50 °C dörren. Das Fruchtleder ist fertig, wenn eine gummiartige Konsistenz erreicht ist. Zum Schluss das Fruchtleder in Streifen schneiden und zu kleinen Schnecken aufrollen.

Einen Dörrautomat unter 300€ kaufen

Gemüsebrühe selbst gemacht entsteht aus 9 Schalotten, 4 Zehen Knoblauch, 6 Stangen Frühlingszwiebeln, 1 Stange Porree, 2 Bund Maggikraut, 1 Knollensellerie, 2 bis 5 Petersilienwurzeln und 9 Karotten. Das Gemüse wird klein geschnitten, bei 40 °C für 12 Stunden in den Dörrautomaten gegeben und danach unter der Zugabe von Salz in der Küchenmaschine gehäckselt und trocken in Gläsern aufbewahrt. Damit Obst beim Dörren nicht braun wird, wird es zuvor gesalzen oder in Zitronenwasser getaucht.

  • Ananas dörren: Ananas zum trocknen im Dörrautomat in möglichst dünne Scheiben schneiden. Bei 57 °C 35 Stunden trocknen.
  • Birnen dörren: Die Birne schälen, in etwa 8 cm dicke Schieben schneiden, in Zitronenwasser tauchen und bei 60 °C 10 bis 12 Stunden dörren.
  • Brombeeren dörren: Brombeeren trocknen im Dörrautomat gelingt bei 40 °C, um die gesunden Inhaltsstoffe zu erhalten. Je nach Größe der Beeren kann der Trocknungsvorgang mehrere Tage in Anspruch nehmen.
  • Chilis dörren: Kleine Chilis trocknen im Dörrautomat im Ganzen, große Chilis werden in Hälften getrocknet. Bei dünnfleischigen Schoten reichen 8 Stunden, bei dickfleischigen Chilis 12 Stunden. Die Temperatur im Dörrautomat beträgt 60 °C.
  • Erdbeeren dörren: Die Früchte zuerst waschen und in Scheiben schneiden. Erdbeeren trocknen im Dörrautomat bei 60 °C in rund 5 bis 6 Stunden.
  • Feigen dörren: Ganz oder in Scheiben geschnitten liegt die Trocknungszeit für Feigen trocknen im Dörrautomat bei 50 °C in 10 Stunden. Feigen müssen sich nach dem Trocknen ledrig anfühlen und auf Druck leicht nachgeben.
  • Fisch dörren: Fisch im Dörrautomat benötigt 70 °C. Fisch so lange trocknen, bis kein Fett mehr austritt. Dabei regelmäßig wenden.
  • Gurken dörren: In dünne Scheiben schneiden und bei maximal 42 °C trocken, bis die Gurken eine biegsame Konsistenz erreicht haben. Aus Gurken und Zucchini entstehen im Dörrautomat Gemüsechips.
  • Himbeeren dörren: Himbeeren trocknen am besten im Dörrautomat. Empfehlenswert sind 40 °C, um die gesunden Inhaltsstoffe zu erhalten. Je nach Größe der Beeren kann der Trocknungsvorgang mehrere Tage in Anspruch nehmen.
  • Ingwer dörren: Ingwer für den Dörrautomat in Scheiben schneiden und 13 Stunden bei 35 °C bis 45 °C trocknen.
  • Kartoffeln dörren: Kartoffelchips aus Kartoffel und Süßkartoffeln aus dem Dörrautomat entstehen aus 3 bis 4 cm dicken Scheiben, die mit Olivenöl, Salz, Pfeffer und anderen Gewürzen nach Geschmack gewürzt werden. Die Trocknungszeit liegt minimal bei 12 Stunden bei 65 °C.
  • Knoblauch trocknen: Knoblauch schälen und in dünne Scheiben schneiden. Bei 50 °C rund 5 Stunden Knoblauch trocknen im Dörrautomat und zur Herstellung von Knoblauchpulver anschließend mit dem Mixer pürieren.
  • Kräuter dörren: Lassen sich Kräuter dörren, dann beträgt die Dörrzeit im Dörrautomat bei 40 °C und 4 Stunden. Kräuter für den Dörrautomat sind Basilikum, Bohnenkraut, Dill, Kamille, Lavendel, Majoran, Minze, Oregano, Petersilie, Rosmarin, Thymian, Salbei, Schnittlauch und Waldmeister.
  • Mandelmehl im Dörrautomat: Mandelmehl entsteht aus übrig gebliebenem Mandelmus, der auf das Blech des Dörrautomaten gestrichen wird. Zudem entsteht Mandelmehl aus dem Trester, der vom Mandelmilch machen übrig geblieben ist. Nach dem Dörren den getrockneten Trester mit dem Mixer pürieren.
  • Minze dörren: Die einzelnen Blätter auf die Einschübe legen und den Trockenvorgang bei 30 °C starten. Die Blätter alle 5 Minuten kontrollieren, da das Minze trocknen im Dörrautomat recht schnell geht.
  • Nüsse trocknen: Walnüsse bei der geringsten möglichen Temperatur (15 °C bis 20 °C) im Dörrautomat oder noch besser an der Luft trocknen, damit die wertvollen Öle nicht verloren gehen.
  • Paprika dörren: Stiele entfernen, die Schoten halbieren, nur kleine Früchte im Ganzen lassen. Paprika im Dörrautomat trocknen bei 60 °C 8 bis 12 Stunden.
  • Pfirsiche dörren: Vor dem Dörren die Pfirsiche blanchieren in Wasser, Zucker und Rübensirup im Verhältnis 6:3:2. Den Zucker unter Rühren auflösen, die Mischung aufkochen und die Pfirsiche 10 Minuten auf kleiner Pfanne kochen. Pfirsiche in Scheiben schneiden und bei 60 °C die Pfirsiche 8 bis 15 Stunden dörren im Dörrautomat.
  • Pflaumen oder Mirabellen dörren: Zwetschgen zum Dörren entkernen und öffnen und bei 42 °C 24 Stunden dörren. Dabei die Pflaumen beim Dörren im Dörrautomat von Zeit zu Zeit wenden.
  • Röstzwiebeln trocknen im Dörrautomat: Für Zwiebelringe oder Stücke benötigen Sie bei 45 °C bis 50 °C rund 7 bis 10 Stunden. Individuell fügen Sie etwas Öl und Gewürze hinzu.
  • Trauben dörren: Bei 60 °C dörren Sie Trauben im Dörrautomat zu Rosinen. Sie benötigen dazu mindestens 12 Stunden.
  • Quitten dörren: Bei 40 °C bis 50 °C dörren Sie Quitten im Dörrautomat in 8 bis 24 Stunden.
  • Zitronen dörren: Je nach Dicke der Scheiben dauert Zitronen trocknen im Dörrautomat zwischen 24 und 36 Stunden.

Blumen trocknen dauert im Dörrautomat nur wenige Stunden im Vergleich zu der sonstigen Trockenzeit von mehreren Wochen. Wählen Sie wie im Backofen eine Temperatur zwischen 50 °C und 80 °C. Während Sie im Backofen ganze Blumen trocken können empfiehlt sich der Dörrautomat zum Trocknen von Blüten. Der Dörrautomat ist im Dörrautomat Test noch vielseitiger.
Joghurt selbst herstellen ist bei 45 °C innerhalb von 7 Stunden möglich. Verwenden Sie dazu eine Joghurtkultur und 1 Liter Milch. Rühren Sie die Joghurtkultur in die handwarme Milch ein, füllen Sie die Mischung anschließend in ein Glas und stellen Sie dieses in den Dörrautomat. Die gleichbleibende Wärme sorgt dafür, dass der Joghurt fest wird.

Verschiedene Dörrgeräte

Das Infrarot Rohkost Dörrgerät Cl IR D5

Das Infrarot-Dörrgerät aus Edelstahl mit Display und Touch-Funktion gehört zu den Dörrgeräten der neusten Generation. Die Innentür, die Einschübe und die Krümelschublade sind aus Edelstahl. Der verwendete Kunststoff für den Innenraum und das Gehäuse sind BPA-frei. Das Cl IR D5 verfügt über fünf herausziehbare Einschübe. Es misst für bessere Trocknungsergebnisse die Luftfeuchte im Innenraum automatisch und die Geräuschentwicklung ist leiser als bei einem normalen Dörrgerät. Die Restfeuchte wird in einem Balkendiagramm angezeigt. Die Höchsttemperatur liegt bei 70 °C. Das Cl IR D5 verfügt über ein Automatikprogramm und das Sonnen-Modus-Programm. Zudem schaltet der Timer das Dörrgerät automatisch ab. Der Luftfilter ist wechselbar.

Infrarot Rohkost Dörrgerät CI IR D5 mit 5 Edelstahl Einschüben
  • Dörrgerät der neuesten Generation
  • Gleichmäßige Trocknung dank Infrarottechnik
  • Innenraumtür und Einschübe aus Edelstahl
  • Angenehm leise
  • BPA-frei

WMF Dörrgerät

Der WMF Küchenminis Dörrautomat aus Edelstahl verfügt über 5 Dörretagen mit feinmaschigen Dörrgittern aus ein Kombination von Edelstahl und Tritan. Der Dörrautomat lässt sich um bis zu drei Dörrebenen erweitern. Die einzelnen Ebenen werden übereinander gestapelt. Zum Lieferumfang gehören eine Silikonform für Müsliriegel selbst gemacht, zwei Aufbewahrungsboxen, eine Müsliriegel-Aufbewahrungsbox und ein Rezeptbuch. Der Infrarot Dörrautomat verfügt eine elektronische Luftzirkulation für die optimale Wärmeverteilung. Der Temperaturbereich liegt zwischen 30 °C und 70 °C. Der Dörrautomat verfügt über einen Timer und eine Abschaltautomatik.

Angebot
WMF Küchenminis Dörrautomat Edelstahl, Dörrgerät mit 5 Einlegefächer, 30-70°C, 24h-Timer, Obsttrockner, Dehydrator, 2 Boxen, Müsliriegelform, bpa-frei
  • Inhalt: 1x Dörrapparat (27,7x18,8x20,4 cm, 220 Watt, Kabellänge 1m), 5x Dörrgitter (27,7x17,6x7,1 cm Fläche), 1x Müsliriegelform, 2x Aufbewahrungsbox, 1x Müsliriegelbox, 1x Rezeptbuch - 0415250011
  • Gesunde Snacks einfach selbst auf 5 feinmaschigen, bpa-freien Edelstahl-Dörrgittern (Dörrfläche 5 x 472,5 cm²) zubereiten. Die Gesamtdörrfläche kann um 3 weitere Dörrgitter ergänzt werden
  • Geeignet zum Trocknen von Obst (feine Beeren), Gemüse, Fleisch, Kräutern, Pilzen, Pasta etc. Mit der Silikon-Müsliriegelform können frische Riegel nach eigenem Geschmack hergestellt werden
  • Einfache Bedienung über Drehknopf und Tasten, Temperatureinstellung von 30-70°C. Timerfunktion (0- 24 h), Abschaltautomatik mit oder ohne Signalton.Gleichmäßige Wärmeverteilung dank Luftzirkulation
  • Aufbewahrungsboxen, Müsliriegelform und die Umrandung der Dörrgitter aus bpa-freien Tritan-Kunststoff sind spülmaschinengeeignet. Die Dörrgitter aus Edelstahl unter fließend Wasser reinigen

Sedona Dörrautomaten

Das Tribest Sedona Combo Dörrgerät mit digitalem Bedienfeld und LED-Innenbeleuchtung fasst 9 Ablagen aus Kunststoff und die Tür aus Glas verfügt über einen Griff aus Edelstahl. Der Temperaturbereich des Dörrautomaten liegt zwischen 30 °C und 68 °C. Der Cru-Modus des Gerätes trocknet temperaturschonend. Vitamine und Enzyme bleiben erhalten. Das Tribest Sedona Combo Dörrgerät arbeitet mit zwei voneinander unabhängigen Ventilatoren. Der Timer erlaubt eine Dörrzeit bis zu 99 Stunden. Rohkost dörren Sie im Sedona Combo im schnellen Modus bei 60-68 °C für 2 Stunden und wechseln danach in den Roh-Modus 40-42 °C für 10 Stunden.
 
Der Sedona Tribest Express Dörrautomat mit Glastür verfügt im Dörrautomat Vergleich über 11 Einschubebenen aus BPA-freiem Kunststoff und eine Krümelschale. Der Luftfilter ist waschbar. Die Tür lässt sich im Vergleich vertikal öffnen, nicht über eine Klappfunktion. Der Dörrautomat ist mit einem Timer ausgerüstet und verfügt über eine Umluftfunktion mit nur einem Ventilator. Der Platzbedarf mit 30,5 x 44,5 x 35,6 cm und das Gewicht mit 11 kg sind etwas geringer als beim Tribest Sedona Combo Dörrautomat mit den Maßen 43,2 x 43,2 x 35,6 cm und einem Gewicht von 12,7 kg. Die Fläche zum Dörren ist mit 11 Dörrgittern beim Sedona Express größer.

Stöckli Dörrautomaten

Das Stöckli Dörrgerät mit Timer und 3 Metallgittern aus Edelstahl mit Kunststoffrahmen ist ein rundes Dörrgerät für Einsteiger zum Stapeln. Das Gehäuse besteht aus Kunststoff und es verfügt über einen Timer von 12 Stunden. Timer und Temperatur lassen sich stufenlos über zwei Drehschalter einstellen. Eine LED-Anzeige zeigt an, wenn die Heizung des Dörrgerätes Stöckli in Betrieb ist. Der Durchmesser beträgt 33,5 cm, die Höhe 27,5 cm.
 
Aus dem Hause Stöckli stammt der Stöckli Dörrautomat Dörrex 0075.72, ebenfalls für Einsteiger. Das Dörrgerät verfügt über drei Gitter und einen Temperaturregler zwischen 30 °C und 70 °C. Wie das Stöckli Dörrgerät mit Timer erfolgt der Dörrvorgang durch die Zirkulation von Warmluft. Auch bei diesem Modell leuchtet eine LED wenn die Heizung in Betrieb ist. Sie können das Stöckli Dörrgerät mit bis zu 10 Dörretagen betreiben. Verschiedene Dörrzeiten sind auf dem Deckel aufgedruckt. Es besitzt keinen integrierten Timer. Sie müssen einen Küchentimer zum Einhalten der Dörrzeit einstellen. Das Dörrgerät hat einen Durchmesser von 33,5 cm und eine Höhe von 28 cm. Alle Stöckli Dörrgeräte können mit Dörrgittern aus Metall oder Kunststoff betrieben werden.

Excalibur Dörrgeräte

Das Excalibur Dörrgerät FPETH 0169 ist ein Dörrgerät mit vier Fächern ohne Timer. Insgesamt stehen 8 m² Trockenfläche zur Verfügung. Das Excalibur Dörrgerät verfügt über einen Lüfter. Die Entfeuchtung erfolgt über das Parallax Horizontal Airflow Drying System nicht vertikal, sondern horizontal. So wird die warme Luft auf allen Dörrebenen gleichmäßig verteilt. Die Einschübe sind frei von gesundheitsschädlichem BPA. Die Gitter der Einschübe bestehen aus Kunststoff. Durch Weglassen eines Gitters ist es möglich, auch dickes Dörrgut zu trocknen. Generell ist die Temperatur zwischen 41 °C und 74 °C verstellbar. Unter 50 °C trocknen Sie Ihr Obst in Rohkostqualität. Das Excalibur Dörrgerät mit 5 Einschüben ist mit einer Schaltuhr ausgestattet. Die Dörrfläche beträgt 1,29 m². Das Dörrgerät ist mit und ohne digitalen Einstellmöglichkeiten erhältlich. Beim Excalibur Dörrgerät 9 Einschübe erhöht sich die Trockenfläche auf 1,14 m². Auch dieser Dörrautomat besitzt einen Timer. Zu Reihe der Excalibur Dörrgeräte gehört das 4926T BLK Dörrgerät 600 Watt. Es zeichnet sich durch einen programmierbaren Timer, eine Temperaturanzeige und 9 Dörrebenen aus. Bei allen Excalibur Dörrgeräten besteht das Gehäuse aus Polykarbonat. Die Gitter bestehen aus PP-freiem Polypropylen. Beim Excalibur 5 Platten Thermostat digital Dörrgerät lässt sich die Tür an der Vorderseite komplett abnehmen. Jedes Dörrgitter misst 35 mal 35 cm. Bei allen Excalibur Dörrgeräten befinden sich die Bedienelemente auf der Oberseite. Für Vieldörrer eignet sich das Excalibur EXC 10 EL mit 10 Einschüben aus Edelstahl und mit einer Trocknungsfläche von 1,45 m², horizontaler Luftstrom Führung und Edelstahl-Ausstattung außen und innen. Die Glastür lässt sich zweiflüglig öffnen. Das Excalibur EXC 10 EL ist das neuste Dörrgerät des Herstellers und das einzige Dörrgerät, bei dem sich zwei Temperaturen und die jeweilige Zeitspanne zum Dörren programmieren lassen. Durch die patentierte Technologie bleibt die Temperatur im Dörrgut niedrig. So bleiben alle Vitalstoffe enthalten. Das Etm Testmagazin hat das Dörrgerät zum Testsieger im Dörrgeräte Test gewählt. Es zeigt nicht nur die beste Dörrleitung, sondern es waren bis zu zwei Dörrphasen programmierbar. Für Excalibur Dörrgeräte gibt es spezielle Dörrfolie. Die Excalibur Paraflexx Einlegeböden mit Antihaftbeschichtung eigenen sich für flüssige und cremige Konsistenzen.

Klarstein Dörrgeräte

Der Klarstein Bananarama Dörrautomat besitzt sechs Ablagen. Sie können für unterschiedlich große Lebensmittel in zwei verschiedenen Arten gestapelt werden. Für kleine Früchte gibt es eine feinmaschige Zusatzauflage dazu und die Temperatur ist zwischen 40 °C und 70 °C einstellbar. Der Timer lässt sich bis 48 Stunden programmieren. Nach Ablauf der eingestellten Zeit schaltet sich der Klarstein Bananarama automatisch ab. Die gewählten Anzeigen werden auf einem LCD-Display dargestellt. Das verwendete Plastik des Dörrautomaten ist frei von BPA. Die warme Luft wird im Boden des Gerätes erzeugt und von unten nach oben geleitet. Trocknen in die Etagen nicht gleichmäßig, dann können sie verschieden gestapelt werden. Ein weiterer Dörrautomat aus dem Hause Klarstein ist der Klarstein Fruit Jerky Pro 10, mit zehn Etagen und einer Leistung von 1000 Watt. Die Temperatur ist stufenlos bis 68 °C regelbar und der Timer bewältigt 15 Stunden. Insgesamt stehen 1,44 m² Platz zur Verfügung. Der Fruit Jerky Pro 10 besteht komplett, inklusive der abnehmbaren Platte von, aus Edelstahl. Die die Etagen bestehen aus verchromtem Eisen. Der an der Rückseite angebrachte Ventilator verteilt die Wärme zwischen den einzelnen Etagen. Die Größe einer Mikrowelle hat der Klarstein Mega Jerky Dörrautomat 650 Watt. Er besitzt ein Touch-Display und einem Timer bis 24 Stunden. Die Temperatur ist zwischen 35 und 80°C regelbar. Die Wärmeerzeugung erfolgt über einen Innenkonvektor. Insgesamt besitzt Dörrautomat 8 Ebenen aus verchromtem Metallgittern. Der Mega Jerky verfügt über einen Übersetzungsschutz. Mit dem praktischen Klarstein Fruitower D Dörrautomat mit 5 Ablagegittern führt Klarstein einen runden Dörrautomaten mit einem Durchmesser von 30 cm und einer Höhe von 30 cm im Sortiment. Er ist ein Dörrgerät für Einsteiger. Sein Gehäuse ist aus gebürstetem Edelstahl. Die Heizleistung des Dörrautomaten liegt bei 240 Watt und die Temperatur ist zwischen 30 und 70 °C einstellbar. Der Timer reicht für 19,5 Stunden. Die Ablagen und der Deckel des Fruitower D bestehen aus Kunststoffgittern. Für kleines Obst benötigen Sie zusätzlich Dörrfolie, damit das Dörrgut nicht durchfällt. Für die platzsparende Aufbewahrung lassen sich die Ablagen ineinanderstecken. Ohne Timer lautet die Produktbezeichnung für den gleichen Klarstein Dörrautomaten Klarstein Fruitower M. Der Klarstein Fruit Jerry 6 Etagen Dörrgerät 630 Watt mit schiebbarer Frontplatte erzeugt eine Temperatur bis 68 °C. Das Gehäuse und die Frontplatte bestehen aus Edelstahl. Rückseitig gibt es einen Ventilator, der die warme Luft gleichmäßig verteilt. Die Trockenebenen bestehen aus verzinktem Drahtgitter. Die Halterungen des Dörrautomaten sind u-förmig. Zum Lieferumfang gehören 10 Gitterroste, von denen jeweils einer oben auf der u-förmigen Halterung und einer innerhalb der u-förmigen Halterung liegt. Insgesamt gibt es fünf Halterungen. Durch die losen Roste ist das Betriebsgeräusch bei diesem Dörrautomaten etwas lauter. Der Klarstein Fruit jerky 6 verfügt über einen Betriebsschalter an der Oberseite des Gehäuses und einen Timer über 15 Stunden. Der ähnliche Klarstein Fruit jerky Pro 10 mit Umluftbetrieb verfügt über 10 Etagen und eine Leistung bis 1000 Watt. Über einen Timer lässt sich die Zeit in Minuten bis 15 Stunden einstellen und ein Drehregler regelt die Temperatur bis maximal 68 °C. Die Anzeige erfolgt über ein LCD-Display. Zum Lieferumfang gehören fünf grobmaschige (Maschenweite 2,0 x 2,0 cm) und fünf feinmaschige (Maschenweite 0,7 x 0,7 cm) Gitter. Die Gitter sind nicht aus Edelstahl. Nur das Gehäuse und die Tür bestehen aus Edelstahl. Die Tür lässt sich komplett abnehmen.

Severin Dörrautomat

Der Severin OD2940 mit fünf stapelbaren höhenverstellbaren Aufsätzen ist ein Dörrgerät für ein schmales Budget. Der Dörrautomat hat eine Leistung von 250 Watt. Er verfügt über einen Ein-/Ausschalter mit Kontrollleuchte. Das Gehäuse und auch die Dörrebenen sind aus Kunststoff. Die Temperatur ist nicht regelbar. Es gibt keinen Schalter dafür. Auch ein Timer fehlt. Die Aufsätze des Dörrautomaten sind für die Spülmaschine geeignet. Damit alles gleichmäßig getrocknet wird, hilft es, die oberste Etage von Zeit zu Zeit nach unten umzuschichten.

Angebot
SEVERIN OD 2940 Dörrautomat mit 5 stapelbaren Aufsätzen (250 W)
  • Der praktische Küchenhelfer: Dörrautomat für schonendes Trocknen und Konservieren von Früchten, Gemüse, Kräutern und Fleisch mit großer Dörrfläche
  • Knusprige Snacks ohne Zugabe von Zucker und Konservierungsmitteln: Optimale Ergebnisse durch gleichmäßige Verteilung der Lebensmitteln auf fünf stapelbaren und 2-fach höhenverstellbaren Aufsätzen, Auch einzeln verwendbar
  • Einfache Bedienung: Komfortables Ein-/Ausschalten durch Druckschalter mit Kontrollleuchte, Große Dörrfläche mit 31cm Durchmesser, Einfache Kontrolle dank Klarsichtdeckel
  • German Quality, Leistungsstark: 250 W, Hochwertiges Kunststoffgehäuse, Motor mit Lüfterflügel, Leichte Reinigung mit feuchtem Tuch
  • Lieferumfang: 1 SEVERIN Dörrautomat, OD 2940, Maße (LxBxH): 32,9 x 32,9 x 19 cm, Aufsätze-Ø: 31 cm, Gewicht: 2,4 kg

 

Dörrautomaten: Das sind aktuell die meistverkauftesten Dörrautomaten

Sende einen Kommentar