Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung von saftpresse-test.org erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Stachelbeermarmelade selber machen

Stachelbeermarmelade selbst gemacht

Stachelbeeren sind wunderbare Früchte, die mit ihrem süß-säuerlichen Aroma verführen. Auch die besondere Textur macht die Beeren so beliebt, sie sind außen knackig und innen herrlich saftig. Stachelbeeren liefern Vitamin A, Vitamin C und Vitamin E und enthalten die Mineralstoffe Kalium, Kalzium und Magnesium. Dabei sind die Beeren auch sehr kalorienarm und haben nur 37 Kalorien auf 100 Gramm. Stachelbeeren sind nicht sehr lange haltbar und sollten daher immer frisch und rasch verzehrt werden.

Wenn Sie jedoch auch im Winter noch den süßen Geschmack dieser Beeren genießen möchten, dann sollten Sie diese zu leckerer Stachelbeermarmelade verarbeiten. In unseren heimischen Gärten wachsen rote und grüne Stachelbeeren, die Sie zu roter Stachelbeermarmelade und grüner Stachelbeermarmelade verarbeiten können. Meist sind die roten Beeren etwas milder und süßer.

Wie mache ich Stachelbeermarmelade selber?

Sie können Stachelbeermarmelade ganz einfach selber machen. Sie benötigen für die Stachelbeermarmelade selbstgemacht lediglich frische Früchte oder gefrorene Stachelbeeren und wenige weitere Zutaten. Das folgende Rezept zum Stachelbeermarmelade kochen ist ein tolles und einfaches Grundrezept, welches Sie später nach Belieben verfeinern können. Ob mit diversen Gewürzen, anderen Obstsorten, Alkohol oder Nüssen, hier sind die tollsten Kombinationen möglich, da sich die Stachelbeere mit beinahe allen anderen Lebensmitteln gut verträgt.

Stachelbeermarmelade einkochen – die Zutaten:

  • 1 kg Stachelbeeren rot, grün oder gemischt
  • 1 kg Gelierzucker 2:1
  • Saft und Abrieb einer Bio Zitrone

Stachelbeermarmelade Zubereitung

Die Stachelbeeren sollten gut von Stielen und den Blütenständen befreit und halbiert werden. Die Beeren in einen Kochtopf geben und am besten mit einem Kartoffelstampfer leicht zerdrücken. Sie können die Früchte auch mit dem Pürierstab pürieren. Wenn Sie
Stachelbeermarmelade ohne Kerne möchten, dann streichen Sie die pürierten Früchte durch ein feines Sieb oder ein Käsetuch. Nun den Zitronensaft und den Gelierzucker hinzugeben und alles für vier Stunden durchziehen lassen. Anschließend die Fruchtmasse sprudelnd aufkochen lassen. Umrühren nicht vergessen. Nach fünf Minuten die Gelierprobe machen. Mit einem Löffel etwas Marmelade aus dem Topf nehmen. Wird diese fest, so ist die Marmelade auch schon fertig.
Nun die Stachelbeermarmelade in sterile Gläser füllen, zuschrauben und auf den Kopf stellen. Die Marmelade auskühlen lassen und schon ist die Stachelbeer-Marmelade für mindestens ein Jahr auch nicht gekühlt haltbar.

Stachelbeermarmelade ohne Gelierzucker

Dieses Stachelbeermarmelade Rezept zeigt, dass Sie für eine leckere Marmelade nicht unbedingt Gelierzucker benötigen. Auch dieses Stachelbeermarmelade Rezept ist sehr einfach und lässt sich auch von Anfängern in der Küche schnell umsetzen.

Alternativen zu Zucker und Gelierzucker

Rezept: Stachelbeermarmelade ohne Gelierzucker

  • 1 kg Stachelbeeren
  • 500 ml Wasser
  • Saft und Abrieb einer Bio Zitrone
  • 1,2 kg Zucker

Die Zubereitung

Die Stachelbeeren von Stielen und Fruchtständen befreien, halbieren und im Wasser für eine gute Stunde bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Vom Herd nehmen und leicht abkühlen lassen. Die Beeren mitsamt dem Kochwasser mit dem Stabmixer pürieren. Nach Wunsch durch ein Sieb streichen. Nun den Zitronensaft, den Abrieb und den Zucker hinzugeben und ordentlich aufkochen lassen. Der Zucker muss sich vollständig auflösen. Nun bei starker Hitze fünf Minuten sprudelnd kochen und anschließend bei mittlerer Hitze so lange köcheln, bis die Gelierprobe greift. Dies kann je nach Früchten zwischen 15 und 30 Minuten dauern.
Danach die heiße Marmelade in sterile Gläser füllen, diese verschließen und auf den Kopf stellen. Die Stachelbeer-Marmelade abkühlen lassen und am besten trocken und dunkel lagern. So sollte die Marmelade für mindestens ein Jahr auch ungekühlt haltbar sein.

Gläser für selbstgemachte Marmelade und Gelee

Diverse Stachelbeermarmeladen Variationen

Reine Stachelbeermarmelade schmeckt natürlich vorzüglich. Sie können jedoch immer wieder neue Varianten zaubern und damit Ihre Freunde und die Familie überraschen. Stachelbeermarmelade eignet sich auch toll als Mitbringsel und kleines Geschenk, weil diese eigentlich jedem schmeckt.

Probieren Sie doch die Stachelbeermarmelade mit Vanille. Dafür können Sie entweder das Mark einer Vanilleschote, Vanillezucker oder auch Vanille Aroma verwenden. Sie können die Marmelade auch mit anderen Geschmacksnuancen aromatisieren. Sehr gut eignet sich zum Beispiel Karamell Aroma, aber auch Mandel Aroma oder Marzipan Aroma ist ganz toll.

Die Stachelbeermarmelade mit Banane schmeckt nicht nur Kindern besonders gut. Stachelbeeren schenken der Marmelade eine gute Säure, während die Bananen für die Süße und eine ganz besondere Cremigkeit sorgen.

Stachelbeermarmelade mit Minze ist besonders erfrischen und ideal für heiße und sonnige Tage. Sie können auch Melisse oder andere Kräuter wie Basilikum oder Rosmarin verwenden. Auch mit Lavendel lässt sich die Stachelbeer-Marmelade ganz hervorragend aromatisieren.

Die Stachelbeermarmelade mit Kiwi besticht mit der tollen grünen Farbe und dem typisch süß-säuerlichen Geschmack. Kiwis und Stachelbeeren ähneln sich geschmacklich sehr und unterstützen sich gegenseitig ganz ausgezeichnet.

Eine herrlich süße Sommermarmelade ist die Erdbeer-Stachelbeermarmelade. Sie ist die perfekte Frühstücksmarmelade, ebenso wie die Sauerkirsch-Stachelbeermarmelade. Sie können jedoch sämtliche Kirschsorten mit Stachelbeeren kombinieren. Für Naschkatzen eignen sich die süßen Herzkirschen ideal.

Die Stachelbeermarmelade mit Johannisbeeren überzeugt mit einer sommerlichen Frische, einer ausbalancierten Säure und ganz viel Aroma. Sie können dafür schwarze, rote, aber auch weiße Johannisbeeren verwenden. Das intensivste Aroma erhalten Sie mit den schwarzen Johannisbeeren, während die roten Früchte sehr süß sind und die weißen Exemplare eine hohe Säure aufweisen.

Die leckeren Beeren lassen sich auch mit Steinobst gut kombinieren. Probieren Sie es doch mit Aprikose Stachelbeermarmelade, einer Pfirsich Stachelbeer-Marmelade oder einer Mirabellen Stachelbeermarmelade. Auch mit Pflaumen und Zwetschgen kochen Sie leckere Marmeladen ein. Diese sollten Sie zusätzlich kräftig mit Zimt, Nelken und einer guten Prise Kakao verfeinern.

Stachelbeermarmelade mit Alkohol selber machen

Für Feinschmecker sind Marmeladen mit Alkohol das Non-Plus-Ultra. Für Gourmets ist die Stachelbeermarmelade mit Weinbrand, Cognac oder Whisky der absolute Hit. Sie können diese Marmeladen auch mit Cointreau oder Portwein verfeinern.
Wenn Sie Stachelbeermarmelade mit Gin einkochen, dann fügen Sie zusätzlich einige Wacholderbeeren hinzu. Diese verstärken das Aroma zusätzlich. Wenn Sie eine tropische Marmelade mit Stachelbeeren und Alkohol machen möchten, dann kochen Sie die Früchte mit Maracujas ein und aromatisieren die Marmelade mit einem guten Schuss Malibu oder Batida de Coco. Sie können die Marmeladen auch stets mit den passenden Likören verfeinern.

Tipp: Marmelade verfeinern
Zusammenfassung
recipe image
Rezept Name
Stachelbeermarmelade selber machen
Veröffentlicht am
Vorbereitungszeit
Kochzeit
Gesamte Zubereitungszeit

Sende einen Kommentar