Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung von saftpresse-test.org erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Johannisbeersaft selber machen

Säfte selbst gemacht

Johannisbeersaft selber machen: Aufgrund der enthaltenen Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente haben roter und schwarzer Johannisbeersaft eine positive Wirkung auf die Gesundheit.

Johannisbeeren gibt es als weiße Johannisbeeren mit mildem Geschmack, rote Johannisbeeren mit säuerlichem Geschmack und schwarze Johannisbeeren mit herb-aromatischem Geschmack. Schwarzer Johannisbeersaft entsteht aus schwarzen und roter Johannisbeersaft aus roten Johannisbeeren.

Ist Johannisbeersaft gesund?

Schwarzer Johannisbeersaft enthält rund fünfmal so viel Vitamin C wie roter Johannisbeersaft. Nicht nur deshalb ist Johannisbeersaft gesund. Schwarzer Johannisbeersaft enthält das 10-Fache an Anthocyanen und ist daher wirksam gegen freie Radikale, die Schäden im Erbgut verursachen. Der schwarze Farbstoff Quercetin hilft vermutlich gegen Dickdarmkrebs. Die in Johannisbeersaft enthaltenen Flavonoide und sekundären Pflanzenstoffe schützen die Blutgefäße vor Arteriosklerose. Kalium senkt den Blutdruck und hat eine entwässernde Wirkung. Enthält Johannisbeersaft Eisen? Ja, rote und schwarze Johannisbeeren enthalten mit fast 900 Mikrogramm auf 100 Gramm Saft mehr Eisen als andere Obstsorten. Johannisbeersaft ohne Zucker ist vielen Menschen zu sauer. Dennoch kann Johannisbeersaft im Entsafter ohne Zucker hergestellt werden. Heiß in Flaschen abgefüllt ist Saft aus dem Entsafter ohne Zucker lange haltbar. Soll Zucker den Johannisbeersaft konservieren, wenn er nicht mit dem Dampfentsafter gewonnen wurde, dann wird er im Verhältnis 1:1 dazugegeben. Das bedeutet auf 200 ml Johannisbeersaft wie viel Zucker? Es sind dann 200 Gramm Zucker.

Johannisbeersaft in Bio-Qualität

Johannisbeersaft und seine Wirkung

Aufgrund der enthaltenen Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente haben roter und schwarzer Johannisbeersaft eine positive Wirkung auf die Gesundheit. Johannisbeersaft in der Schwangerschaft kann einem Eisenmangel vorbeugen. Bei übermäßigem Genuss kann schwarzer Johannisbeersaft Durchfall verursachen. Schwarzer Johannisbeersaft bei Durchfall kann aber auch durch den hohen Gehalt an Pektinen stopfend wirken. Darmkoliken und Blähungen, die durch Bakterien hervorgerufen werden, werden durch Johannisbeersaft gelindert.

Schwarzer Johannisbeersaft und seine Wirkung

Neben Johannisbeersaft bei Durchfall oder Johannisbeersaft in der Schwangerschaft als Prävention, ist der Saft noch viel vielseitiger. Die enthaltenen B-Vitamine sorgen für starke Nerven und schönes Haar. Roter und schwarzer Johannisbeersaft schützt Herz und Kreislauf und kann Fiber senken. Vor allem erfrischt schwarzer Johannisbeersaft, ohne den Organismus zu übersäuern.

Grundrezept: Johannisbeersaft selber machen

Johannisbeersaft selber machen: Da weiß man, was im Saft drin ist. Wie aber kann man Johannisbeersaft machen, wenn man keinen Entsafter hat? Statt im Entsafter gibt man die gewaschenen und entstielten Johannisbeeren in einen großen Kochtopf. Auf 1 kg Johannisbeeren kommt als Grundrezept für Johannisbeersaft ein halber Liter Wasser und 400 Gramm Zucker. Wenn das Wasser aufkocht, werden die Johannisbeeren in den Topf gegeben. Sie müssen unter reduzierter Hitze köcheln, bis alle Beeren aufgeplatzt sind. Danach wird die Mischung durch ein Sieb gegossen. Der Saft wird dabei aufgefangen. Man kann das Fruchtfleisch im Sieb Drücken, damit der gesamte Saft ausgepresst wird. Der aufgefangene Saft wird anschließend mit einem Tuch geklärt und danach nochmals aufgekocht. Erst jetzt wird der Zucker dazugegeben. Der Saft muss nun so lange kochen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Danach kann der Johannisbeersaft hoch heiß in die vorbereiteten Flaschen abgefüllt und verschlossen werden. Selbst gemachter Johannisbeersaft nach diesem Grundrezept ist rund zwei Monate haltbar.

Dampfentsafter: Saft selber machen mit einem Dampfentsafter

 

Johannisbeersaft selber machen mit Entsafter

Johannisbeersaft herstellen ist mit einem Entsafter einfacher und schonender als Johannisbeersaft ohne Entsafter. Als Grundrezept für rote oder schwarze Johannisbeeren werden 2 kg Beeren gerechnet. Das Wasser wird in den unteren Topf des Dampfentsafters gefüllt und die gewaschenen Beeren werden in den Siebensatz gegeben. Sobald das Wasser kocht, steigt Dampf auf. Dieser löst den Saft aus den Beeren, der sodann nach unten in den Auffangbehälter tropft. Je nach Größe und zugeführter Energie dauert das Entsaften von Johannisbeeren bis zu einer Stunde.

Johannisbeersaft haltbar machen

Johannisbeersaft wird durch Kochen haltbar. Dafür wird der gewonnene Saft in einem Topf mit Zucker aufgekocht und noch heiß in die zuvor sterilisierten Falschen gefüllt. Bei zu viel Zucker wird der Saft zu Sirup. Eine weitere Möglichkeit ist das Pasteurisieren, ohne den Johannisbeersaft zu kochen. Beim Pasteurisieren wird Johannisbeersaft in Flaschen rund 20 Minuten bei 75 Grad konserviert. Dafür werden die offenen Flaschen in ein Wasserbad gestellt und erst nach Ablauf der Zeit verschlossen. Pasteurisieren vernichtet Mikroorganismen und schont Vitamine und Mineralstoffe. Ist Johannisbeersaft aus dem Dampfentsafter mindestens 75 Grad heiß, dann müssen Sie den Johannisbeersaft nicht extra einkochen.

Rezepte rund um den Johannisbeersaft

Johannisbeersaft Rezept wie bei Oma

Die Johannisbeeren waschen, entstielen und in ein Sieb geben. Nun die Beeren so zerdrücken, dass sie aufplatzen und der Saft austritt. Nun den Saft auffangen und später durch ein feinmaschiges Sieb seihen. Ein Liter Saft wird mit 250 ml Wasser verdünnt, auf 75 Grad erhitzt und noch heiß in die vorbereiteten Gläser gefüllt und verschlossen. Zucker wird erst beim Verbrauch hinzugegeben.

Schwarzer Johannisbeersaft Rezept

  • 750 g schwarze Johannisbeeren
  • ¾ Liter Wasser
  • 400 g Zucker
  • 8 g Zitronensäure

Die Johannisbeeren waschen und entstielen und in einer Schüssel grob zerdrücken. Nun Wasser und Zitronensäure dazugeben, abdecken und 24 Stunden kaltstellen. Anschließend Saft und Früchte durch ein mit einem Mulltuch ausgelegtes Sieb gießen. Das Mulltuch anschließend gut ausdrücken. Es entstehen rund 500 bis 600 ml schwarzer Johannisbeersaft. Dieser kann nun nach Belieben gesüßt werden. Der Saft ist zum baldigen Verbrauch bestimmt.

Ein unkompliziertes Johannisbeersaft Rezept

Ein Kilo Johannisbeeren in 125 ml Wasser in einem Topf mit Deckel aufkochen und 20 bis 30 Minuten leicht köcheln lassen. Dann den Topf von der Kochstelle nehmen und den Inhalt pürieren. Das Fruchtmus über Nacht in ein mit einem Mulltuch ausgelegtes Sieb geben und den Saft auffangen.

Johannisbeersaft im Thermomix

Johannisbeersaft selber machen mit dem Thermomix geht einfacher als gedacht. Sie brauchen:

  • 1-2 kg Johannisbeeren
  • 800 ml Wasser
  • ein hitzebeständiges Gefäß, das in den Gareinsatz passt, um den Saft aufzufangen

Die Johannisbeeren werden zuerst gewaschen und der Gareinsatz in den Mixtopf gesetzt. Das Wasser sollte den Boden des Gareinsatzes gerade so erreichen. Dann wird das hitzebeständige Gefäß in den Gareinsatz gestellt. Aus dem Varoma wir der Einlegeboden herausgenommen und die Früchte eingefüllt. Zuletzt setzen Sie noch den Deckel auf. Der Thermomix wird für 15-20 Minuten auf die Geschwindigkeitsstufe 2 und die Hitzestufe Varoma gestellt. Durch die Hitze platzen die Johannisbeeren auf und geben den Saft ab. Kontrollieren Sie von Zeit zu Zeit, wie viel Saft sich schon im Auffangbehälter befindet. Der Saft muss anschließend durch einen feinmaschigen Filter, gerne auch ein Kaffeefilter, gegossen werden. Aus einem Kilo Johannisbeeren entstehen zirka 780 ml Johannisbeersaft.

Cocktail und Sekt mit Johannisbeersaft

Ein Cocktail mit Johannisbeersaft erhält eine fruchtige Note.

  • Black Baby: Eiswürfel, Puderzucker, Milch, Johannisbeersaft Eigelb
  • Korn Kir: Creme de Cassis, Korn, Schweppes Soda, Wasser, Eiswürfel, Johannisbeersaft
  • Red Apple: Johannisbeersaft, Eiswürfel, Apfelsaft, Aprikosensaft

Sekt mit Johannisbeersaft

  • Sekt, Creme de Cassis, Vanilleeis, Zitronensaft, Johannisbeersaft
  • Prosecco, Wodka, schwarzer Johannisbeersaft, Eiswürfel

 

Johannisbeeren- das wird am meisten gekauft
Zusammenfassung
recipe image
Rezept Name
Johannisbeersaft selber machen
Veröffentlicht am
Vorbereitungszeit
Kochzeit
Gesamte Zubereitungszeit

Sende einen Kommentar