Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung von saftpresse-test.org erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Leckeres Gelee selber machen

So machen Sie Gelee selbst

Gelee machen

Der zuvor gewonnene Saft wird mit Gelierzucker so lange aufgekocht bis ein Tropfen bei der Gelierprobe nicht mehr auseinander läuft. Was ist die Gelierprobe? Dafür wird ein Teelöffel Gelee beim Gelee herstellen auf einen kalten Teller gegeben. Läuft dieser innerhalb einer Minute nicht mehr auseinander, ist das Gelee fertig und wird in die zuvor sterilisierten Gläser gefüllt. Ist das Gelee zu flüssig, muss die Kochzeit verlängert werden oder zusätzlich ein Beutelchen Zitronensäure als Gelierhilfe zugegeben werden. Gelingt die Gelierprobe, dann wird das fertige Fruchtgelee mithilfe eines Trichters in die sterilisierten und leicht erwärmten Gläser gegeben. Die Gläser bleien bis zum nächsten Tag mit einem Tuch bedeckt stehen, damit das Gelee fest wird. Bei hohen Gläsern dauert es länger, bis das Gelee fest wird. Gelee wird nicht fest? Dann das Gelee aus Fruchtsaft nochmals aufkochen und eine Gelierhilfe hinzugeben.

Alternativen zu Zucker und Gelierzucker

Wie viel Gelierzucker für Gelee?

Beim Gelee selber machen werden gerne Fruchtmischungen verwendet. So benötigt man für Apfel-Kirsch-Gelee 375 g Zucker auf 500 ml Saft, für Johannisbeer-Erdbeer-Gelee und für ein Fruchtgelee Rezept Johannisbeer-Himbeer-Gelee 450 g Zucker auf 500 ml Saft. Apfel-Preiselbeere-Gelee wird mit 300 g Zucker auf 500 ml Saft fest. 1 Liter Saft wie viel Gelierzucker? Für 100 ml Saft verdoppelt man die Zuckermenge. Zudem ist es möglich, Gelee und Zucker im Verhältnis 1:1 oder 1:3 zu kochen. Fruchtgelee herstellen ist mit Gelierzucker oder Einmachzucker möglich. Welchen Gelierzucker für Gelee verwenden? Einmachzucker besitzt gleichmäßige und besonders große Zuckerkristalle. Diese lösen sich langsamer auf als die Zuckerkristalle von normalem Zucker. Es bildet sich beim Gelee kochen weniger Schaum und das Gelee wird klarer. Gelierzucker enthält neben Zucker bereits Geliermittel. Er eignet sich für Gelle mit Früchten, die wenig Pektin besitzen. Gelierzucker besteht aus Zucker und Pektin und Zitronensäure. Alternativ kann auch Weinsäure enthalten sein. Teilweise sind Konservierungsstoffe hinzugegeben. Pektin verliert bei langer Lagerzeit seine Gelierkraft. Deshalb soll Gelierzucker nach Ablauf der Haltbarkeit nicht mehr verwendet werden.

Gläser für selbstgemachte Marmelade und Gelee

Gelee kochen ohne Zucker

Ganz ohne Zucker geht es nicht, wenn das Gelee aus Saft gelieren soll. Gelee ohne Gelierzucker muss deshalb immer einen Teil Zucker enthalten. Es ist möglich, Anteile des Zuckers durch Honig, Agar Agar (Meeresalgenextrakt), Agavendicksaft aus dem Reformhaus oder Pektin (Fruchtzucker) zu ersetzen.

Gelee kochen mit Zubehör

Fast vergessen ist die Einmachhaut, die früher standardmäßig zum Einmachen verwendet wurde. Die dünne Haut aus Zellophan deckt die Oberfläche von Gelee, Marmelade und Konfitüre ab. Normalerweise brauchen die Gefäße dann keinen weiteren zusätzlichen Deckel. Einmachhaut deckt die Oberfläche entweder direkt oder sie wird über das Glas gespannt und mit einem Band befestigt. Die Seite der Einmachhaut, die später unten liegt, wird vor dem Gebrauch leicht befeuchtet. Einmachhaut ist luftdurchlässig. Die Produkte sind nicht so lange haltbar wie eingekocht. Ein Geleetuch oder auch Safttuch wird eher gebraucht, um den Fruchtsaft abzuseihen. Drücken Sie am Schluss nicht so stark, sonst gelangen Trübstoffe ins Gelee. Das Passiertuch besteht aus einem reißfesten Vliesstoff und kann nach der Verwendung gewaschen werden. Auch Einmal-Versionen sind erhältlich.

Dekoideen für selbst gemachtes Gelee und Marmelade

Ein Geleetuch oder auch Safttuch wird eher gebraucht, um den Fruchtsaft abzuseihen. Drücken Sie am Schluss nicht so stark, sonst gelangen Trübstoffe ins Gelee. Das Passiertuch besteht aus einem reißfesten Vliesstoff und kann nach der Verwendung gewaschen werden. Auch Einmal-Versionen sind erhältlich. Eine weitere Hilfe neben dem Tuch für Gelee ist ein feinmaschiges Gelee Sieb. Das Geflecht des Siebes ist besonders fein. Es lässt nur den Saft für das Gelee Rezept durch.

Zusammenfassung
recipe image
Rezept Name
Gelee selber machen
Veröffentlicht am
Vorbereitungszeit
Kochzeit

Sende einen Kommentar