Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung von saftpresse-test.org erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Birnenmarmelade selber machen

So machen Sie Birnenmarmelade selbst

Birnen zählen in unseren Breiten zu den beliebtesten Früchten. Diese traditionelle Obstsorte ist nicht nur besonders lecker und gesund, sondern auch sehr facettenreich. Sie lässt sich in unzähligen Varianten genießen. Aus Birnen kann man wunderbar Marmelade machen. Birnen lassen sich jedoch auch auf zahlreiche andere Arten haltbar machen. Vom Saft über Kompott bis hin zum Mus ist alles möglich. Zudem harmonieren Birnen mit vielen anderen Obstsorten. Es gibt somit zahlreiche Möglichkeiten, damit es während der Wintermonate auch mit Birnen niemals langweilig wird.

Wie koche ich Birnen Marmelade

Das vielleicht einfachste Rezept

Birnen Marmelade lässt sich in etwas mehr als einer halben Stunde zaubern. Somit hat auch jeder, der nicht viel Zeit in der Küche verbringen möchte die Möglichkeit, die köstlichen Früchte aus dem Garten für den Winter zu konservieren.

Zutaten für Birnenmarmelade

  • 1 kg Birnen
  • 1/2 kg Gelierzucker 2:1
  • 3 Nelken
  • 1/4 Zimtstange
  • 100 ml Birnensaft
  • Saft einer Zitrone

Zubereitung der Birnenmarmelade

Die Birnen werden geschält, entkernt und in kleine Stücke geschnitten. Danach kommen sie mit den restlichen Zutaten in einen kleinen Topf und werden für 15 Minuten weich gekocht. Die Nelken und den Zimt entfernen und die Birnen pürieren. Den Gelierzucker unterrühren und unter ständigem Rühren für 5 Minuten sprudelnd aufkochen. Die heiße Birnen Marmelade in sterile Schraubgläser füllen und auf den Kopf drehen. Schon ist die Birnen Marmelade für die kalte Jahreszeit haltbar gemacht.

Alternativen zu Zucker und Gelierzucker

Welche Birnen eignen sich für Marmelade?

Insgesamt gibt es etwa 1500 Sorten. Die meisten Birnensorten eignen sich auch hervorragend, um Marmelade zu machen. Auch hier ist es reine Geschmackssache. Der Eine bevorzugt säuerliche Birnen, während der Andere sehr süße Früchte liebt. Lediglich die typischen, kleinen Mostbirnen sind zum Marmelade-machen wenig geeignet, da diese nicht nur sehr säuerlich, sondern auch leicht bitter sind.
Die bekannteste Birnensorte ist sicher die Williams Christ Birne. Aber auch aus der Abate oder der Guten Luise entsteht eine hervorragende Marmelade. Ob Flaschenbirne, Concorde, Conference oder die Kuhfuß Birne, all diese Sorten sind reich an Vitaminen, Kalium, Kalzium und Phosphor und eignen sich toll zum Haltbar-machen.

Birnen einkochen nach Omas Rezept

Außer Marmelade zu machen gibt es noch viele andere Möglichkeiten, um Birnen haltbar zu machen. Man kann Birnen auf unterschiedliche Arten verwerten. Doch was genau kann man mit Birnen machen?
Wie im Eingang beschrieben kann sehr rasch Birnenmarmelade eingekocht werden. Doch auch die etwas feinere Birnen Konfitüre ist sehr lecker und beliebt. Eigentlich sind Konfitüren nur aus Zitrusfrüchten hergestellt. Im Volksmund aber nennt man sehr fein passierte Marmeladen Konfitüren. Die Herstellung ist jedoch dieselbe wie bei Marmeladen. Vor der Abfüllung wird die Marmelade dafür jedoch noch einmal durch ein feines Sieb passiert.
Eine sehr beliebte Möglichkeit um Birnen haltbar zu machen sind eingemachte Birnen. Auch hier gibt es wieder viele Möglichkeiten. Sehr geläufig ist es, ein simples und schnelles Birnen Kompott herzustellen.

Zutaten für ein schnelles Birnen Kompott:

  • 1 kg Birnen
  • 300 Gramm Zucker
  • Saft einer Zitrone
  • Nelken und Zimtstange nach Belieben
  • 1 Liter Wasser

Zubereitung von Birnen Kompott:

Die Birnen werden geschält, entkernt und in Spalten geschnitten. Diese nun mit den Nelken und dem Zimt in sterile Einmach-Gläser schlichten. Der Zucker wird in einem Kochtopf karamellisiert, mit dem Zitronensaft abgelöscht und mit dem Wasser aufgegossen. Mit dem Schneebesen gut durchrühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Für drei Minuten kochen und den Sud über die Birnen im Glas gießen. Die Gläser bis zum oberen Rand füllen und sofort verschließen. Auf diese Art sind die Birnen etwa ein Jahr haltbar.
Gerade in asiatischen Ländern werden die Birnen süß-sauer eingelegt. Dafür wird nur eine Hälfte Zucker und 2 TL Salz verwendet. In die Gläser kommen anstatt Nelken und Zimt Ingwer und Chilischoten. Auch dies ist eine spannende Variante, um Birnen haltbar zu machen. Diese würzig eingelegten Birnen passen gut zu Wildgerichten, aber auch zu Aufschnitt, kalten Platten und Käse.

Gläser für selbstgemachte Marmelade und Gelee

Marmelade machen – Was passt zu Birnen?

Birnen sind sehr dankbare Früchte, die sich mit sehr vielen anderen Obstsorten gut „vertragen“. Die beliebteste Kombination ist wahrscheinlich Apfel und Birnen. Apfel und Birnen Marmelade lässt sich ebenfalls nach dem Grundrezept herstellen. Bei der Birnenmarmelade mit Apfel kann nach Lust und Laune mit dem jeweiligen Anteil der Früchte experimentiert werden. Genau wie die Birnen Apfel Marmelade hergestellt werden kann, können beide Obstsorten auch als Kompott zusammen im Glas eingemacht werden.
Doch das ist noch nicht alles. Birnen harmonieren auch mit vielen anderen Obstsorten und Gewürzen. Hier sind der Fantasie beinahe keine Grenzen gesetzt. Eine leichte und verführerische Schärfe hat die Birnenmarmelade mit Ingwer. Die Birnenmarmelade mit Zimt ist mittlerweile fast Standard, denn gerade Nelken und Zimt passen ausgezeichnet zu Äpfeln und Birnen.
Die Birnenmarmelade mit Vanille verführt mit einem sehr feinen Aroma. Dafür kann anstatt der Zimtstange eine Vanilleschote mitgekocht werden. Das Rezept funktioniert jedoch auch mit Vanille Aroma oder Vanillezucker. Die Vanille sollte jedoch nicht im Vordergrund stehen.
Bei der Variante Birnenmarmelade mit Amaretto wird der Zitronensaft durch den italienischen Likör aus Mandeln ersetzt. Man kann auch einen etwas größeren Schluck verwenden. Ebenso bei der Birnenmarmelade mit Rum. Diese beiden Birnen Marmeladen mit Schuss eignen sich später hervorragend zum Füllen von köstlichen Kuchen, Rouladen und Torten.

Dekoideen für selbst gemachtes Marmelade und Gelee

Birnen Marmelade kann auch mit Rotwein oder Weißwein eingekocht werden. Dafür wird im Grundrezept einfach der Birnensaft durch Wein ersetzt. Birnen Marmelade kann so ziemlich mit jedem Alkohol verfeinert werden. Ob Gin, Limoncello oder Batida de Coco – hier kann nach eigenen Vorlieben experimentiert werden.
Kinder lieben vor allem die süß-cremige Birnen Bananen Marmelade. Diese wird garantiert im Handumdrehen der Favorit am Frühstückstisch. Auch die Zwetschgen Birnen Marmelade verführt mit ihren besonders intensiven Aromen. Natürlich können auch die etwas größeren Pflaumen verwendet werden.
Nicht nur an Halloween ist die Kürbis Birnen Marmelade ein absoluter Hit. Der Kürbis verleiht der Marmelade eine feine Cremigkeit und leichte Süße. Die Aronia Birnen Marmelade schmeckt erfrischend fein und ist durch das Super-Food natürlich besonders gesund.
Die Birnen Feigen Marmelade erinnert mit dem mediterranen Einflüssen an den letzten Urlaub in der Toskana. Eine absolut leckere Kombination ist die Brombeer Birnen Marmelade. Die Birnen Brombeer Marmelade verführt mit einem sehr intensiven Aroma und der Balance zwischen beeriger Säure und satter Süße der Birnen.
Wer es gerne etwas herber liebt, der kocht eine gute Birnen Quitten Marmelade ein. Hier müssen die Früchte jedoch mindestens 45 Minuten gekocht werden. Für Liebhaber von exotischen Marmeladen eignet sich die Birnen Mango Marmelade. Auch mit Ananas oder Maracuja lässt sich die Birnen Marmelade für einen Hauch von Exotik gut kombinieren.

Sehr fein mit einer säuerlichen Note präsentiert sich die Rhabarber Birnen Marmelade. Hier ist wichtig, dass die Fäden des Rhabarbers gut entfernt werden. Rhabarber lässt sich auch gut mit den Birnen zusammen als Kompott einmachen.
Für Schleckermäuler und Naschkatzen ist die Birnen Schokoladen Marmelade wahrscheinlich der Himmel auf Erden. Hierfür wird die Marmelade laut Rezept gekocht. Vor dem Einfüllen wird jedoch die Schokolade über einem heißen Wasserbad verflüssigt und unter die heiße Marmelade gerührt. Die Menge der Schokolade und auch ob Vollmilch, weiße Schokolade oder zartbitter bleibt dem eigenen Geschmack überlassen. Sehr harmonisch ist jedoch zartbitter Schokolade mit Birne.
Ob Birnen Gelee, Marmelade oder Kompott, diese traditionelle, gesunde und schmackhafte Obstsorte lässt sich schnell, einfach und günstig haltbar machen. So bleibt auch im Winter noch ein Hauch von Sommer zurück.

Tipp: Marmelade verfeinern
Zusammenfassung
recipe image
Rezept Name
Birnenmarmelade selber machen
Veröffentlicht am
Vorbereitungszeit
Kochzeit
Gesamte Zubereitungszeit

Sende einen Kommentar