Hi, ich bin Andrea!

Andrea Hoffmann Andrea und Rainer sind die zwei Produkttester, die hinter saftpresse-test.org stehen. Andrea ist stolze zweifache Mutter. Auch Rainer ist stolzer Vater einer kleinen Tochter. Beide bilden, als (leid-)geprüfte Mutter und Vater unser Redaktionsteam. Und beide möchten mit Ihrer Ernährung Tag für Tag ihr Leben ein wenig gesünder machen.


Rainer Hoppe

Unsere Mission: Klickt hier - dort könnt Ihr erfahren, wie unser Redaktionsteam arbeitet.

Brombeergelee selber machen

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung von saftpresse-test.org erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Brombeergelee selber machen

Gelee selbst machen

Brombeeren schmecken ab Juni/Juli bis zum Spätsommer lecker. Sie zählen zu den Super-Foods, denn die Beeren enthalten viel Vitamin A, sowie Eisen, Mangan und Magnesium. Wie man Brombeergelee selber macht und mit einfachen Mitteln Brombeersaft herstellt, zeigen wir in diesem Artikel.

Brombeersaft schmeckt nicht nur lecker, der Saft hilft auch bei Heiserkeit. Aus Brombeeren lassen sich Brombeersaft, Brombeersirup und Brombeergelee einfach und schnell selber herstellen. Frisch gepflückte Früchte sollten sofort verarbeitet werden. Eine Verarbeitung lohnt sich ab einer Menge von in etwa fünf Kilogramm. Aufgrund des Fuchsbandwurmes sollten Brombeeren nicht von der Hand in den Mund gegessen werden. Die Verbraucherzentrale Niedersachsen empfiehlt, Waldfrüchte vor dem Verzehr auf mindestens 60 Grad zu erhitzen.

Brombeergelee kochen

Selbst gemachtes Brombeergelee wird aus Brombeersaft hergestellt. Entsaftete Brombeeren sind also die Grundlage eines jeden Brombeergelee Rezeptes. Den notwendigen Brombeersaft können wir leicht selbst herstellen. Im Abschnitt „Brombeersaft herstellen“ beschreiben wir im Detail, wie man Brombeersaft, auf Wunsch auch ganz ohne Kerne, herstellt.

Brombeeren

Gelee und Marmelade kochen

Brombeergelee – das Rezept

Brombeergelee herzustellen ist recht einfach. Auch können Sie Brombeergelee ohne Entsafter herstellen. Für 800 Gramm Brombeeren benötigen Sie 300 ml Wasser und 600 Gramm Gelierzucker. Brausen Sie die Brombeeren zuerst mit kaltem Wasser ab und lesen Sie die grünen Stiele und Blätter heraus. Füllen Sie die gewaschenen Brombeeren in einen großen Topf und lassen Sie die Brombeeren mit dem Wasser einmal aufkochen. Bei geringer Hitze die Brombeeren für das Brombeergelee nun sehr weich kochen.
Geben Sie nun die weichgekochten Brombeeren durch einen Sieb und pressen Sie die Masse nun durch. Um selbst gemachtes Brombeergelee herzustellen, dürfen im aufgefangenen Saft keine Kerne oder Fruchtreste mehr vorhanden sein. Wenn Sie Brombeermarmelade herstellen möchten, so können Sie auf das Abseihen verzichten und das Fruchtmus direkt weiterverarbeiten. Allerdings seihen auch bei der Herstellung von Brombeermarmelade manche Köche die Brombeeren durch ein grobmaschiges Sieb oder geben, nach dem Abseihvorgang wieder Teile der Brombeerreste zum Brombeersaft zurück.

Alternativen zu Zucker und Gelierzucker

Der aufgefangene Brombeersaft wird im Mischungsverhältnis eins zu eins mit Gelierzucker verrührt, sobald der Saft erkaltet ist. Danach wird die Mischung noch einmal für drei bis vier Minuten aufgekocht. Halten Sie sich hier bitte an die Anleitung des Gelierzuckers, da es unterschiedliche Vorgehensweisen gibt.
Danach füllen Sie das Brombeergelee in saubere Marmeladengläser mit Twist Off Deckel. Schrauben Sie den Deckel zu und stellen Sie die Gläser auf den Kopf. Nach zehn Minuten werden die Gläser mit dem Brombeergelee wieder umgedreht. Das Brombeergelee ist an einem kühlen Ort ein Jahr haltbar.

Die richtigen Gläser für Gelee und Marmelade verwenden

Wenn Sie Gelee selber machen, verwenden Sie am besten Gläser mit Schraubdeckeln. Die Gläser müssen nicht sterilisiert werden, sollten aber gründlich mit heißem Wasser ausgespült und blitzsauber sein. Füllen Sie die Gläser randvoll mit dem heißen Gelee, verschließen Sie sie gut und stellen Sie sie kopfüber auf eine gerade Fläche. So entsteht ein Vakuum in den Gläsern – das macht das Gelee haltbar.

Wer keine passenden Schraubdeckel hat, kann die Gläser mit „Einmachhaut“ verschließen. Wenn Sie Einmachhaut verwenden, ist das Gelee nicht so lang haltbar!

Warum die Gläser auf den Kopf drehen?

Bei der Herstellung von Marmelade oder Gelee werden die Gläser immer fast voll mit heißem Fruchtsaft oder Marmelade gefüllt, fest mit einem Schraubdeckel verschlossen und sofort auf den Kopf gestellt. Das hat schon Ihre Mama oder Oma so gemacht Haben Sie sich schon einmal gefragt, warum dies so gemacht werden soll?

Auch wenn Sie die Gläser randvoll mit heißem Fruchtmus füllen, wird immer etwas Luft mit im Marmeladenglas verbleiben. Das Umdrehen soll ein Vakuum entstehen lassen. Zudem soll der noch heiße Fruchtsaft das Schraubgewinde luftdicht verschließen.
Leider bringt Ihnen das Umdrehen der Gläser keine Vorteile. Probieren Sie es das nächste Mal aus. Drehen Sie ein Glas nicht um, markieren Sie es und öffnen das Glas nach ein paar Monaten.
Einen Vorteil hat das Umdrehen dennoch, weshalb wir auch hier das Umdrehen empfehlen: Wenn Ihr Glas nicht wirklich dicht verschlossen ist, werden Sie dies sofort nach dem Umdrehen bemerken. So können Sie das Glas gleich korrekt verschließen oder umfüllen. Andernfalls würde der kostbare Inhalt Ihres Glases mit der Zeit im Keller schlecht werden.

Brombeeren entsaften – Brombeersaft selber machen

Um Brombeeren zu entsaften, können Sie einen Entsafter nutzen. Mit einem Entsafter geht das selber machen von Brombeersaft natürlich am schnellsten. Kerne und Haut werden im Tresterbehälter aufgefangen. Der reine und selbst gemachte Brombeersaft läuft sofort aus dem Auslaufstutzen und kann weiterverarbeitet werden.
Allerdings können Sie Brombeeren auch ohne Entsafter entsaften. Der größte Vorteil am Brombeeren kalt entsaften ist, dass alle Vitamine im Saft enthalten bleiben und nicht durch die Hitze abgetötet werden. Dazu werden die Brombeeren in einen Topf gegeben und mit einem Stampfer gemanscht. Durch die Zugabe von Wasser wird die Masse verflüssigt. Die ganze Masse wird so lange gestampft, bis ein gleichmäßiger Saft entsteht.
Die dritte Möglichkeit, um Brombeeren zu entsaften, ist Brombeeren heißentsaften. Dazu werden die Brombeeren in einen Topf gegeben, gemanscht und mit heißem Wasser übergossen. Die Art, Brombeeren im Topf zu entsaften, eignet sich hervorragend um auch gefrorene Brombeeren zu entsaften.
Die Brombeermasse wird so lange gemanscht, bis eine gleichmäßige Flüssigkeit entsteht. Auf Wunsch kann der selbst gemachte Brombeersaft nun noch durch einen Sieb auf die gewünschte Konsitenz gebracht werden.

Brombeersaft haltbar machen

Der frische Saft aus Brombeeren muss gleich verbraucht werden. Mit dem Aufkochen wird der Brombeersaft haltbar gemacht. Durch einen Sieb gefiltert, wird man die Kerne und die Brombeerrückstände los. Je nach Geschmack reduziert man die Kerne und Rückstände nur. Man gibt also nach der Filterung ein bis zwei Esslöffel der im Sieb verbliebenen Masse wieder in den Saft zurück und rührt die Masse wieder unter den Saft. Dadurch entsteht ein authentischer Brombeersaft, der nicht so steril wirkt.

Dampfentsafter – die Bestseller

Brombeersirup selber machen

Auch Brombeersirup selber machen ist kein Hexenwerk. Dazu wird als Basis Brombeersaft benötigt. Ob dieser mit einem Entsafter oder durch Kaltentsaften gewonnen wurde, ist für die Herstellung von Brombeersirup egal. Um aus Saft Sirup zu machen, müssen Sie dem Brombeersaft reichlich Zucker hinzugeben und den Saft kurz aufkochen. Auf 100 Gramm Früchte kommen 150 Gramm Zucker, damit der Brombeersaft eindickt. Später können Sie nach Belieben den selbst gemachten Brombeersirup mit Wasser verdünnen.

Brombeeren Rezepte

Brombeergelee ist ein fruchtiger süßer Brotaufstrich. Während viele Menschen Brombeermarmelade vor allem dadurch schätzen, da in der Marmelade die ganze Frucht verarbeitet wurde, schätzen vor allem Kinder das klare Brombeergelee, befreit von Frucht und Kerne.
Brombeer-Rezepte gibt es viele. Alle basieren meist auf dem Rezept, welches wir hier vorgestellt haben. Als weitere Variation können Sie den Brombeeren neben dem Gelierzucker ein Päckchen Zitronensäure unter das heiße Brombeergelee rühren. Das Gelee wird dadurch fester. Weitere Variationen ergeben sich mit dem Mark einer Vanilleschote, Balsamico oder mit Blaubeeren, Holunder, Äpfeln und Bananen.
Wenn Sie ein Schuss Rotwein, Rum oder Portwein dem Brombeergelee zugeben, erhalten Sie eine völlig neue Geschmacksvielfalt. Mit oder ohne einen Schuss Alkohol: Mit selbst gemachtem Brombeersirup toppen Sie Joghurt, Eis und Quark oder das Müsli am Morgen.

Zusammenfassung
recipe image
Rezept Name
Brombeergelee selber machen
Veröffentlicht am
Vorbereitungszeit
Kochzeit
Gesamte Zubereitungszeit
Durchschnittliche Bewertung
1.51star1stargraygraygray Based on 16 Review(s)

5 Comments

  • kräutermoni

    Ich kenne dieses Gelee von einer anderen Kindergartenmutter, leider rückt sie das Rezept nicht raus, jedenfalls ist die Kombi genial. Ich wollte es heute nachkochen.

  • Roro

    Toll sind auch Kekse mit Brombeergelee. Die Hälfte der Unterhälften der Plätzchen mit Lemon Curd bestreichen und je eine der (gelochten) Oberseiten draufkleben. Die andere Hälfte der Plätzchen-Unterseiten mit dem Brombeergelee bestreichen. Restliche Oberseiten vorsichtig draufdrücken. Fertisch!

  • Susi Sorglos

    Mein Tipp: Zitronensaft hinzufügen. Alles zusammen ca. 5 Minuten gut durchkochen und den Calvados nach Geschmack hinzufügen. Dann in die gut ausgespülten Gläser füllen und verschließen, abkühlen lassen.

  • Zitro Blitz

    Noch eine Variation: Zitronengras, Vanillearoma und Zitronensaft hinzufügen!

  • Thiel Barbara

    Ebenso kann man Brombeeren mit roten und schwarzen Johannisbeeren mischen und einen leckeren Beerenmix – Marmelade zubereiten 😊

Sende einen Kommentar