Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung von saftpresse-test.org erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Rhabarbersirup selber machen

Sirup selbst machen

Rhabarber ist eigentlich ein Gemüse! Aber meistens wird er eher wie Obst verwendet, zum Beispiel als Kuchen oder Kompott. Rhabarbersaft ergibt mit Wasser gemischt ein spritziges Erfrischungsgetränk.
Wie man Rhabarber zubereitet und wie man viele weitere leckere Dinge wie Rhabarber-Sirup, Rhabarber-Gelee kocht oder Rhabarber-Saft herstellt – das lesen Sie hier.

Rhabarber zubereiten

Rhabarber ist ein leckeres kalorienarmes Gemüse mit einem leicht säuerlichen Geschmack. Es enthält Eisen, Phosphor und Kalium und viele Ballaststoffe. Rhabarber ist roh nicht giftig. Gekocht sind die Stangen aber bekömmlicher und der Oxalsäure Gehalt, der im Mund ein pelziges Gefühl hervorruft, reduziert sich. Rhabarbersirup passt gut zu Süßspeisen.

Rhabarbersirup selber machen

Rhabarbersirup ist in ungeöffneten Schraubflaschen bis zu einem halben Jahr haltbar

Rhabarbersirup in 5 Schritten: Rhabarbersirup selber machen

  1. 500g Rhabarber in kleine Stücke schneiden. Nicht schälen, wenn kräftige Farbe gewünscht
  2. Mit 300ml leicht siedendem Wasser 15 Minuten kochen
  3. Saft abseihen. 250g Zucker und 2 EL Vanillezucker hinzugeben
  4. Saft nochmal 10 Minuten leicht köcheln lassen
  5. Rhabarbersirup in sterile Flaschen abfüllen und luftdicht verschließen
Rhabarbersirup in 5 Schritten: Rhabarbersirup selber machen

Rhabarbersirup selber machen

Muss ich Rhabarber schälen? Nein, nicht unbedingt, wenn es sich um jungen Rhabarber handelt. Älterer Rhabarber hat eine zähere Schale. Auch ist roter Rhabarber viel zarter als grüner Rhabarber und muss deshalb nicht unbedingt geschält werden. Die Rhabarberstangen werden vor der Zubereitung zu Rhabarbersirup gewaschen und geputzt. Schneiden Sie den Rhabarber in handliche Stücke und wiegen Sie nach dem Putzen zwei Kilogramm Rhabarber ab. Kochen Sie den Rhabarber für Rhabarbersirup mit 1,5 Liter Wasser auf und lassen Sie das Ganze 15 Minuten kochen. Streichen Sie den weichen Rhabarber durch ein Haarsieb, damit Sie Rhabarbersaft erhalten. Geben Sie 600 Gramm Zucker, ein Päckchen Vanillezucker und nach Geschmack den Saft von einer Zitrone in einen Topf und fügen Sie den Rhabarbersaft hinzu. Kochen Sie die Masse unter Rühren 30 Minuten auf, damit der Zucker nicht wieder kristallisiert, wenn der Rhabarbersirup erkaltet. Füllen Sie den Rhabarbersirup noch heiß in die sterilisierten Flaschen und verschließen Sie diese. Rhabarbersirup ist in ungeöffneten Schraubflaschen bis zu einem halben Jahr haltbar. Rhabarbersirup ist ein Topping für Eis und Puddings. Gourmetköche verwenden Rhabarbersirup sogar zum Abschmecken von Fleischgerichten. Mit weißem Zucker erhält der Rhabarbersirup eine rosa Farbe. Mit braunem Zucker wird der Rhabarbersirup eher bräunlich.

Rhabarbersirup – einfach bestellen in Bio-Qualität

Rhabarbersaft selber machen

Vor einigen Jahren lautete die Antwort auch in guten Lokalen stets „Nein“ auf die Frage, ob man ein Rhabarbersaftschorle haben könnte. Heute muss man nicht mehr nur Hippster-Kneipen besuchen, um Rhabarbersaft zu erhalten.
Doch auch zu Hause kann man Rhabarbersaft schnell und einfach herstellen. Im nachfolgenden Rezept beschreiben wir die Herstellung von knapp 2 Litern Rhabarbersaft. Dazu wird rund 1 kg frischer Rhabarber benötigt. Dieser wird geputzt und beide Enden abgeschnitten. Wer möchte, kann den Rhabarber schälen. Bei Rhabarbersaft und Rhabarbersirup erspare ich mir diese Arbeit. Die Stangen werden dann in 2-3cm große Stücke geschnitten und in einen Topf gegeben.
Dann geben wir 250g Zucker und 1,5 Liter Wasser hinzu. Wir kochen den Rhabarber rund 15 Minuten, bis der Rhabarber zu einem Brei geworden ist.
Dann wird der Rhabarber zweimal gefiltert. Zuerst gebe ich den kompletten Rhabarberbrei durch ein normales Sieb. Mit einem Löffel kann hier nachgeholfen werden. Je nach Konsistenz des Rhabarbers ist eine zweite Filterung notwendig. Dann wird der aufgefangene Rhabarbersaft noch einmal durch den Sieb gegeben. In das Sieb wird aber ein Baumwoll-Küchentuch oder Mull gelegt. So erhalten sie einen sauberen Rhabarbersaft.
Der so gewonnene Rhabarbersaft wird noch einmal aufgekocht, damit er länger haltbar ist. Noch heiß wird er in sterile Flaschen abgefüllt. Gekühlt hält sich der Rhabarbersaft einige Tage, abhängig von der Lagerung und dem Zuckergehalt.
Haben Sie einen Entsafter? Probieren Sie diesen doch einmal zur Entsaftung von Rhabarber einmal aus!

Bügelflaschen und Dekoflaschen in der Übersicht
Bügelflaschen
Füllmenge100ml100ml500ml750ml2.000ml
Liefermenge101012101
VerschlußKorkverschlussBügelverschlussKorkverschlussBügelverschlussBügelverschluss
Preis*22€15€30€14€5€

Rhabarbermarmelade selber machen

Für Rhabarbermarmelade nehmen wir 1.000g Rhabarber. Da wir den Rhabarber nicht mehr filtern, sollte der Rhabarber auch geschält werden. Die Enden werden abgeschnitten und die Rhabarberstangen in 2-3 cm große Stücke geschnitten.
Der Rhabarber wird in einen Topf gegeben. Mit dazu kommt Gelierzucker. Bitte für die genaue Menge an die Anleitung auf dem Gelierzucker halten. Dann wird der Rhabarber unter ständigem Rühren gekocht. Wenn der Rhabarber sprudelnd kocht, wird die Rhabarbermarmelade noch drei Minuten weiter gekocht. Danach mit einer Schöpfkelle sofort in vorbereitete und sterile Marmeladengläser randvoll füllen. Luftdicht verschließen und 10 Minuten auf dem Kopf ruhen lassen. Danach die Gläser kühl lagern.

Variationen von Rhabarber-Marmelade

  • Rhabarber-Mandarinen Marmelade: Hierzu werden 500 statt 1.000 g Rhabarber und 500g Mandarinen benötigt. Beides wird sofort zusammen gekocht.
  • Rhabarber-Erdbeer-Marmelade: Bei dieser Variation wird ebenfalls gleichviel Rhabarber wie Erdbeeren verwendet. Mit Zitronensaft abschmecken.

Rhabarbergelee selber machen

Für Rhabarbergelee benötigen Sie als Ausgangsbasis 900 – 1.000 ml Rhabarbersaft. Die Herstellung haben wir im ersten Teil dieses Artikels bereits beschrieben. Um die passende Menge an Rhabarbersaft zu erhalten, sollten Sie von 2kg frischen Rhabarber ausgehen. Je feiner man den Saft filtert, desto klarer wird später das Rhabarbergelee. Es gilt: Je mehr man den Rhabarber beim Filtern drückt, desto trüber wird der Saft uns später das Rhabarbergelee.
Der so gewonnene Rhabarbersaft wird dann zusammen mit der passenden Menge an Gelierzucker und einem Päckchen Zitronensäure in einem Topf zum Kochen gebracht. Wenn das Gelee unter ständigem Rühren sprudelnd kocht, muss man in der Regel noch weitere 3 Minuten weiter unter ständigem Rühren kochen. Sollte sich beim Kochvorgang Schaum bilden, kann man diesen mit einer Schaumkelle abschöpfen. Nicht abgeschöpfter Schaum wird das Gelee später fleckig erscheinen lassen.
Nach der Kochzeit das Rhabarbergelee sofort in vorbereitete und sterile Marmeladengläser randvoll füllen. Sofort luftdicht verschließen und 10 Minuten auf den Kopf stellen. Danach die Gläser dunkel und kühl lagern.

Rhabarberlikör selber machen

Für die Herstellung von Rhabarberlikör nehmen Sie 2kg frischen Rhabarber. Zuerst müssen Sie Rhabarbersaft herstellen, wie wir bereits weiter oben beschrieben haben. Für Rhabarberlikör sollten Sie klaren Rhabarbersaft herstellen. Den Rhabarbersaft vorsichtig zweimal filtern. Einmal durch ein normales Sieb, danach durch Mull oder ein Baumwolltuch. Auf keinen Fall den Rhabarber zu sehr ausdrücken, da sonst der Saft trüb wird.
Dem so gewonnenen Saft fügen Sie 500g Zucker und das Mark einer Vanillestange hinzu. Kochen Sie nun den Saft unter Rühren auf. Dann den Saft abkühlen lassen. Dem abgekühlten Saft Rum, Korn oder Wodka zugeben. Danach in sterile Flaschen abfüllen.
Der selbstgemachte Rhabarberlikör sollte, abhängig von der Lagerung, mindestens 6 Monate haltbar bleiben.

Tipp: Ausgeschälte Vanilleschoten nicht einfach wegwerfen. Geben Sie die Vanilleschote zusammen mit normalem Zucker in ein verschließbares Glas. Nach einigen Tagen hat der Zucker bereist das Vanillearoma angenommen und Sie haben einfach, schnell und ohne weitere Kosten Vanillezucker hergestellt!

Marmeladengläser in der Übersicht
Marmeladengläser
Füllmenge250ml170ml230ml220ml
Liefermenge66164012
Durchmesser, HöheCa. 8,5 / 8,5 cmCa. 5,5 / 6 cm Ca. 8,2 / 7,1 cmCa. 6,0 / 8,5 cm
Preis*9€21€9€9€7€

Rhabarber einfrieren

Rhabarber ist in der Küche vielseitig verwendbar. Neben der Herstellung von Rhabarbersaft und Rhabarbersirup lässt sich Rhabarber ganz einfach einfrieren. Dafür waschen und putzen Sie den Rhabarber und schneiden die holzigen Enden ab. Schneiden Sie den Rhabarber zum Einfrieren in kleine Stücke, die in einen Gefrierbeutel oder eine Gefrierdose passen.

Rhabarber kochen

Rhabarbersaft ergibt mit Wasser gemischt ein spritziges Erfrischungsgetränk. Geben Sie zur Herstellung von Rhabarbersaft 2,5 Kilogramm Rhabarber mit etwas Wasser und 400 Gramm Zucker in einen Topf und kochen Sie den Rhabarber weich. Pürieren Sie den Rhabarber mit einem Pürierstab und gießen Sie das Ganze durch ein Sieb ab. Der Rhabarbersaft ist mehrere Monate im Kühlschrank haltbar. Alternativ füllen Sie den Rhabarbersaft noch heiß in sterile Flaschen. Im Sommer verdünnen Sie Rhabarbersaft mit einem Spritzer Zitronensaft und Mineralwasser zu Rhabarberschorle. Einen sommerlichen Aperitif erhalten Sie aus Rhabarbersaft und Prosecco.

Deko- und Geschenkverpackung für Selbstgemachtes
Deko und Verpackung
Beschreibung24 selbstklebende Etiketten "Selbstgemacht!"100 Geschenk Anhänger (Papieranhänger mit Hanfseil)24 Kraftpapiertüten, Miniwäscheklammern und matte Papier-Geschenksaufkleber12 braune Bioboxen
Liefermenge241002412
GrößeMattes Papier, 40mm rundCa. 4.5 x 9.5cm, Hanfseil ca. 200cm langCa. 16,5 x 26 cmCa. 10,5 x 12,5 x 6 cm
Preis*4€5€11€12€
[/vc_column][/vc_row]

Zusammenfassung
recipe image
Rezept Name
Rhabarbersirup in 5 Schritten: Rhabarbersirup selber machen
Veröffentlicht am
Vorbereitungszeit
Kochzeit
Gesamte Zubereitungszeit
Durchschnittliche Bewertung
51star1star1star1star1star Based on 1 Review(s)

Kommentare geschlossen.